Imago Technologies Skalierbarer Embedded-Rechner für die Bildverarbeitung mit gesteigerter Leistung

Redakteur: Jürgen Schreier

Die Bildverarbeitungs-System Vision Box Quad von Imago Technologies (ehemals Strampe Systemelektronik) repräsentiert weiterhin skalierbare Rechenleistung – und das kompakt und optimiert für den Serienmaschinenbauer. Jetzt ist der Champion unter den Embedded-Bildverarbeitungs-Rechnern als Vision-Box Quad+ noch schneller geworden.

Anbieter zum Thema

Im Volumen kaum größer als ein Taschenbuch sind bis zu vier Rechner in der Box untergebracht, abhängig von den jeweiligen Anforderungen skalierbar. Zusammen mit Zeilen- oder Flächenkameras entsteht ein Hochleistungsrechnersystem, das lüfterlos und mit weniger als 10 W Leistungsverbrauch anspruchsvolle Rechenaufgaben im Bereich Machine Vision löst.

Die wesentlichen Merkmale der Vision Box Quad+ von Imago Technologies sind:

  • skalierbare Rechenleistung von 9600 bis 38400 MIPS,
  • 2 mal Camera Link Base oder 1 mal Camera Link Medium on Board,
  • 1000 MBit/s Ethernet TCP/IP on Board,
  • 8/8 digitale IOs Serial Interface,
  • Optional 2 zusätzliche Camera Link Inputs,
  • System-Setup gemäß Aufgabenstellung.

Ab einem Jahresbedarf von 25 Rechnern wird die Vision Box Quad+ auch individualisiert, zum Beispiel mit IEEE 1394 Interface, zusätzlichem Gigabit-Ethernet, weiteren Camera-Link-Eingängen oder DVI-Monitorausgabe.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:324289)