Suchen

3D-Metalldruck

SLM Solutions bringt Metalldruck nach Indien

| Redakteur: Simone Käfer

Zusammen mit einem indischen Dienstleister der Additiven Fertigung und einem staatlichen Forschungszentrum baut SLM ein Technologiezentrum für den metallbasierten 3D-Druck in Indien.

Firmen zum Thema

Mit ortsansässigen Partnern will SLM Solutions die metallische Additive Fertigung in Indien vorantreiben.
Mit ortsansässigen Partnern will SLM Solutions die metallische Additive Fertigung in Indien vorantreiben.
(Bild: gemeinfrei (Clyde Verhine/pixabay) / CC0)

SLM Solutions arbeitet künftig mit dem Internationalen Forschungszentrum für Pulvermetallurgie und neue Materialien (International Advanced Research Centre for Powder Metallurgy and New Materials, ARCI), einem Forschungszentrum der indischen Regierung in Hyderabad, sowie dem Unternehmen Design Tech Systems zusammen. SLM, das ARCI und Design Tech Systems wollen die metallbasierte additive Fertigung in der indischen Industrie etablieren. Dazu haben die drei Partner den Aufbau eines Versuchs- und Demonstrationszentrums in Hyderabad vereinbart.

SLM pflegt in Indien bereits seit längerer Zeit enge Beziehungen zu führenden Instituten und Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen. Diese Kooperationen sind für das Unternehmen ein wichtiger Bestandteil der Unternehmensstrategie. Uwe Bögershausen, Vorstand der SLM Solutions Group AG, betont: „Die enge Zusammenarbeit mit dem ARCI in Hyderabad bietet uns jetzt nicht nur die Chance zur Intensivierung unserer Geschäftsbeziehungen in Indien, sondern ist gleichzeitig mit unserer Tochtergesellschaft eine gute Basis dieses Land noch besser bedienen zu können.“

Die indischen Partner

Das ARCI ist ein autonomes Forschungs- und Entwicklungszentrum im Fachbereich Wissenschaft und Technologie der indischen Regierung. Seine Aufgabe besteht in der Erforschung und Entwicklung neuer Hochleistungswerkstoffe und Prozesse für Nischenanwendungen in unterschiedlichen Branchen. Die Umsetzung und Bewertung neuer Technik für den kommerziellen Einsatz in der indischen Industrie ist einer der Tätigkeitsschwerpunkte. ARCI-Direktor Dr. G. Padmanabham erklärt: „Public-Private-Partnerschaften wie diese helfen uns, den Zugang zu unterschiedlichen Branchen aufzunehmen und ihnen bei der Bewältigung einiger kritischer Herausforderungen bei der Produktgestaltung und -herstellung behilflich zu sein.” Stefan Ritt, Head of global marketing and communications bei SLM Solutions Group AG stellt fest: „Die Forschungstätigkeiten des ARCI sind beeindruckend. Das Technologiezentrum ist eine großartige Basis, um die Anwendung und weitere Verwendung von metallpulverbasierten Materialien und der additiven Fertigung für verschiedene Fachdisziplinen zu erforschen und zu bewerten."

Design Tech Systems verfügt über eine umfangreiche Expertise im Bereich computergestützter Produktentwicklung und Fertigung sowie zur additiven Fertigungstechnik. Über 18 Jahre lang hat das Unternehmen ein weitverzweigtes nationales und internationales Netzwerk zu Unternehmen verschiedener Branchen aufgebaut. Vikas Khanvelkar, Geschäftsführer von Design Tech Systems ergänzt: „Das Technologiezentrum wird den Unternehmen als Brücke dienen, um die metallbasierten additiven Anwendungen besser zu verstehen und zu analysieren, wie sie diese Technik in ihren Produktentwicklungsprozessen am besten nutzen können.”

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44734821)