Suchen

Not-Aus-Taster Smart schalten und Energie einsparen

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Mit Pitestop active bietet Pilz eine neue Familie von Not-Halt-Tastern an, die elektrisch aktiviert werden können. Sie signalisieren durch Beleuchtung, ob sie aktiv sind oder nicht. Außerdem können nach Unternehmensangaben Energiekosten eingespart werden.

Firma zum Thema

Mit Pitestop active bietet Pilz eine neue Familie von Not-Halt-Tastern an, die elektrisch aktiviert werden können. Sie signalisieren durch Beleuchtung, ob sie aktiv sind oder nicht.
Mit Pitestop active bietet Pilz eine neue Familie von Not-Halt-Tastern an, die elektrisch aktiviert werden können. Sie signalisieren durch Beleuchtung, ob sie aktiv sind oder nicht.
(Bild: Pilz)

Pitestop active bringt Vorteile für Anlagen und Maschinenparks, in denen Anlagenteile verschoben werden: Die Maschinenteile lassen sich mit ihm gemäß ISO 13850 je nach Bedarf sicher aktiv oder inaktiv schalten, wie das Unternehmen mitteilt.

Pitestop active ist elektrisch aktivierbar und dazu im Sicherheitskreis integriert. Der Not-Halt muss zudem nicht mehr händisch inaktiv geschaltet werden. Ebenso müssen nach Unternehmensangaben mobile Bedienpanels nun nicht mehr sicher verwahrt, sondern lediglich sicher inaktiv geschaltet werden, was die Sicherheit erhöht.

Smart leuchtender Not-Halt

Dabei können Anlagenmodule ab- oder hinzugeschaltet werden: Inaktive Maschinenteile können so kosten- und energiesparend abgeschaltet werden, ohne die zusätzliche Abdeckung inaktiver Not-Halt-Taster, wie das Unternehmen mitteilt. Darüber hinaus ist im Notfall eine schnelle und eindeutige Zuordnung möglich, da nach Betätigung PITestop active diesen Zustand über permanentes Blinken anzeigt. Dies beschleunigt die Wiederinbetriebnahme der Maschinen und Anlagen und erhöht damit deren Verfügbarkeit.

(ID:44555739)