Company Topimage

03.03.2021

Intelligente Produktionsplanung als Wettbewerbsvorteil

Intelligente Produktionsplanung als Wettbewerbsvorteil Um überzogene Liefertermine und unzufriedene Kunden zu vermeiden, ist in der Produktionsplanung meist ein hoher manueller Aufwand nötig. Eine rundum digitalisierte und vernetzte Lösung bedeutet oft einen großen finanziellen Aufwand oder resultiert in unnötigen Stillstandzeiten. Die schnellere und kostengünstige Lösung? #smartblick!

Intelligente Produktionsplanung als Wettbewerbsvorteil

Um überzogene Liefertermine und unzufriedene Kunden zu vermeiden, ist in der Produktionsplanung meist ein hoher manueller Aufwand nötig. Wenn dann noch ein Mitarbeiter, oder gar eine Maschine ausfällt, war die ganze Planung schnell umsonst. 

#IPP bedeutet, jederzeit in Echtzeit statt punktuell und eventuell. Erreicht wird die intelligente Produktionsplanung mit der gezielten Platzierung von Sensoren entlang der Prozesskette. Digitalisiert zusammengefasst, liefern diese Daten im Idealfall eine visuell und strukturiert aufbereitete Analyse-Darstellung.

Kein Licht ohne Schatten

Die komplette Digitalisierung und Vernetzung des Maschinenparks ist komplex und meist teuer. Zudem ist die Anbindung an vorhandene Warenwirtschaftssysteme häufig so aufwendig, dass der Aufwand in Vergleich zum Nutzen nicht eindeutig ist.

Die schnellere und kostengünstige Lösung? #smartblick!

Montiert mit nur wenigen Handgriffen, erfasst eine hersteller- und maschinenunabhängige Sensorbox Maschinendaten, wie Drehzahl, Leistungsbedarf oder Vorschub, und überträgt diese auf beliebige Endgeräte. Die Kosten sind dabei mit ab 79 € pro Maschine und Monat äußerst gering.

Unbedingt und gerne laden wir zu einer Live-Demo ein.

 Mehr dazu unter folgendem Link: smartblick - intelligente Produktionsplanung