Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Engel

Smarte Spritzgießanwendungen in Moskau zu bestaunen

| Redakteur: Peter Königsreuther

Eine Vertreterin des Engel-Spritzgießmaschinenmodells e-victory 80, welche die Nadelhalterherstellung für Einwegspritzen in einem 16-fach-Werkzeug auf der Interplastica 2018 demonstrieren wird.
Bildergalerie: 6 Bilder
Eine Vertreterin des Engel-Spritzgießmaschinenmodells e-victory 80, welche die Nadelhalterherstellung für Einwegspritzen in einem 16-fach-Werkzeug auf der Interplastica 2018 demonstrieren wird. (Bild: Engel)

Vom 23. bis 26. Januar 2018 findet in Moskau wieder die Interplastica statt. Engel verrät schon jetzt, was man dem Publikum aus der Welt des Spritzgießens präsentieren wird.

Armbanduhren bräuchten nicht nur hochwertige, sondern oft auch originelle Verkaufsverpackungen; das können zum Beispiel Kugeln sein, wie Engel präzisiert. Auf einem Werkzeug seines Kunden Betar fertige Engel während der vier Messetage in Moskau auf einer Engel-victory-Spritzgießmaschine dafür die Grundkörper.

Holmlose Spritzgießtechnik bringt Raumvorteile

Gespritzt werden Halbkugeln, die sich zusammenstecken lassen, wie es heißt. Betar in Chistopol auf halbem Weg zwischen Moskau und dem Uralgebirge fertige außer einer großen Zahl eigener Produkte für die Gas- und Wassermesstechnik, die unterschiedlichsten Kunststoffartikel im Kundenauftrag. Flexibilität lautet eine ganz wesentliche Anforderung an das Fertigungsequipment, weshalb vorrangig in holmlose Spritzgießmaschinen der victory-Baureihe von Engel investiert wird. „Der freie Zugang zum Werkzeugraum beschleunigt deutlich den Ein- und Ausbau von Werkzeugen“, betont Olaf Kassek, Geschäftsführer von OOO Engel in Moskau. „Damit erhöht die Holmlostechnik bei kleinen Losgrößen die Verfügbarkeit der Spritzgießmaschinen deutlich.“ Hinzu komme der Vorteil, dass die Holmlostechnik kompakte Fertigungszellen machbar werden lasse.

Große Spritzgießwerkzeuge in kleinen Maschinen nutzen

Dieser Pluspunkt kommt vor allem bei der Herstellung dreidimensional geformter, komplexer Bauteile sowie beim Einsatz von Vielkavitäten- oder Mehrkomponentenwerkzeugen zum Tragen, sagt Engel. In diesen Fällen sollen die Werkzeuge ein beachtliches Volumen haben, während der Spritzgießprozess aufgrund der eher kurzen Fließweglängen oft nur eine vergleichsweise kleine Schließkraft erfordere. Dabei ermöglicht es das holmlose Design, dass die Maschinengröße anhand der tatsächlich benötigten Schließkraft und nicht anhand der Werkzeuggröße ausgewählt werden kann. Weil sich die Werkzeugaufspannplatten bis an den Rand vollständig ausnutzen lassen, passen auch auf relativ kleine Spritzgießmaschinen voluminöse Werkzeuge drauf, so Engel.

Ein weiteres Engel-Highlight finden Sie hier:

Schließkraftoptimierung jetzt auch für hydraulische Spritzgießmaschinen

Engel auf der Fakuma 2017

Schließkraftoptimierung jetzt auch für hydraulische Spritzgießmaschinen

27.09.17 - Auf Spritzgießmaschinen mit elektrischen Schließeinheiten habe sich iQ clamp control zur automatischen Schließkraftoptimierung etabliert. Jetzt erweitert Engel Austria die Funktion auch auf hydraulische Maschinen der duo Baureihe, heißt es. Halle A5, Stand 5204 lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45045118 / Kunststofftechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

DMG Mori legt mit Famot einen digitalen Meilenstein

Famot

DMG Mori legt mit Famot einen digitalen Meilenstein

09.10.18 - Feierlich eröffnete DMG Mori unlängst die modernisierte und erweiterte Produktionsstätte Famot im polnischen Pleszew. lesen

Linearmotor: Der „abgewickelte“ Rotationsmotor

Grundlagen Linearmotoren

Linearmotor: Der „abgewickelte“ Rotationsmotor

11.10.18 - Wenn in der Automatisierungs- oder Handhabungstechnik hohe Dynamik beim translatorischen Vortrieb gefragt ist, sind Linearmotoren die Antriebe der Wahl. Diese Direktantriebe sind nicht neu, doch erst nach und nach setzten sie sich in der Lineartechnik durch. Insbesondere bei hoch dynamischen Positionieraufgaben bewähren sie sich. lesen

Das kostet die Additive Fertigung

Kostenkalkulation

Das kostet die Additive Fertigung

04.10.18 - Wie viel es ein Unternehmen tatsächlich kostet, ein Bauteil selbst additiv zu fertigen, war bisher ein großes Rätsel. Forscher der Hochschule Aalen haben mit mehreren Unternehmen ein Kostenmodell erstellt. Nun kann jeder den Preis selbst berechnen. lesen