Suchen

Lager- und Fördertechnik So geht Ware-zum-Mann

| Redakteur: Sebastian Hofmann

Wie können ergonomische Lagersysteme aussehen? Büro- und Lagersysteme Hänel hat es in Halle 27 auf der EMO in Hannover gezeigt.

Firmen zum Thema

Das enge Containerraster macht den Lean-Lift laut Hersteller besonders platzsparend.
Das enge Containerraster macht den Lean-Lift laut Hersteller besonders platzsparend.
(Bild: Sebastian Hofmann)

Stabilität, Flexibilität, hohe Verfahrgeschwindigkeiten und maximale Raumnutzung – das verspricht Büro- und Lagersysteme Hänel mit seinem neuen Lagerliftsystem. Durch integrierte Höhenvermessung und ein enges Containerraster können Anwender dem Hersteller zufolge bis zu 60 % der Grundfläche einsparen. „Wir bauen bis unter die Hallendecke und nutzen somit Lagerraum, der sonst verloren ginge“, sagt Wolfgang Ebel, Außendienstmitarbeiter.

Ein Vertikallift ist das Herzstück der Anlage und stellt Waren nach dem Prinzip Ware-zum-Mann auf einer ergonomischen Höhe bereit. Je nach Kundenanforderung kann der Lift von Hänel ganz individuell konstruiert werden. „Wir produzieren maßgeschneiderte Teile und bauen das Produkt dann beim Kunden vor Ort auf“, unterstreicht Wolfgang Ebel. „Dabei hat der Abnehmer auch die Wahl, welchen Betrieb er haben möchte: Entweder er entscheidet sich für eine autarke Ausführung oder er koppelt den Lift an sein Wirtschaftssystem, etwa an SAP.“ Ebenso ließen sich auch Barcodeleser oder andere Peripheriegeräte am Liftsystem anschließen.

„Besonders herausheben möchte ich auch die Stabilität unserer Lifts“, ergänzt Ebel, „dadurch können wir unseren Kunden hohe Stabilität und Flexibilität garantieren.“ Viele Unternehmen setzten das System schon heute ein, um ihre Intralogistik zu optimieren.

(ID:44894954)