Suchen

Teilereinigung

So können Sie Bauteilsauberkeit nach aktuellen Standards kostengünstig erreichen

Seite: 27/34

Firmen zum Thema

Waschgitter von NSW sorgen für Oberflächenschutz und Sauberkeit

Poly-Net-Waschgitter verhindern, dass sich übereinander gestapelte Teile berühren, und reduzieren die Kontaktfläche.
Poly-Net-Waschgitter verhindern, dass sich übereinander gestapelte Teile berühren, und reduzieren die Kontaktfläche.
(Bild: NSW)
Poly-Net-Waschgitter der Norddeutschen Seekabelwerke GmbH (NSW) kommen als Zwischenlagen in Waschkörben zum Einsatz. Sie verhinderten, dass sich übereinander gestapelte Teile berühren. Gleichzeitig reduziere die Maschenkonstruktion die Kontaktfläche. Die minimalen Auflagepunkte gewährleisteten den Kontakt von Luft und Waschflüssigkeit mit der Oberfläche der Bauteile. Bestimmt seien die Waschgitter für den Einsatz im Maschinen- und Anlagenbau, in Automobil- und Elektronikindustrie, Hydraulik und Pneumatik, Feinmechanik, Luft- und Raumfahrt, Medizintechnik und anderen Branchen, in denen Sauberkeit zu den wichtigen Qualitätsmerkmalen zähle. Neben verschiedenen Maschengrößen stehen laut Hersteller je nach Reinigungsmittel unterschiedliche Materialien zur Auswahl - je nach Bedarf als Meterware oder als fertige, auf die Größe von Waschkörben abgestimmte Zuschnitte.

Norddeutsche Seekabelwerke auf der Parts2clean 2015: Halle 4 Stand B21

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 43358962)

Über den Autor

Stéphane Itasse

Stéphane Itasse

, MM MaschinenMarkt