Suchen

Nachgefragt: 4 Experten zu Cloud Computing – Teil 1

So sammeln Automatisierer Daten in der Cloud

Seite: 3/5

Firmen zum Thema

Wer kann auf die Daten zugreifen?

Stefan Reuther: Auf die in der Cloud gehosteten Daten kann jeder zugreifen, den das Anwenderunternehmen, sprich unser Kunde, hierfür autorisiert. Abgesichert ist dies durch umfassende Schutzmaßnahmen – sowohl seitens Copa-Data als auch seitens Microsoft Deutschland.

Florian Beil: Eigentümer der Daten ist stets der Ersteller der Daten. Dies kann sowohl ein Anlagenbetreiber als auch beispielsweise ein OEM (Original Equipment Manufacturer) sein. Nur der Eigentümer kann entscheiden, welche Daten er in die MindSphere überträgt und wer darauf Zugriff bekommen soll.

Tobias Wannenmacher: Das Dashboard, welches die Daten der Sensoren und Aktoren darstellt, ist durch ein Passwort geschützt. Zusätzlich kann eine https-Verbindung vom User zum Dashboard realisiert werden. Um sicherzustellen, dass nur autorisierte „Things“ mit der Bluemix Cloud kommunizieren dürfen, gibt es in IBM Bluemix die „Internet of Things“-Applikation. Hier können Geräte und Gerätegruppen angelegt und der Zugriff auf Applikationen geregelt werden.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44247871)