Suchen

Trenntechnik So schneidet Diamant vom Marmor mal 'ne Scheibe ab

Redakteur: Peter Königsreuther

Mit der Paragon von Breton können Marmorblöcke präzise und zeitgleich in viele Platten geschnitten werden – und zwar mit einem 5,3-mm-Seil, wie das Unternehmen betont. Diese Systeme werden auch als Multiseilanlagen bezeichnet.

Firmen zum Thema

Paragon heißt eine sogenannte Multiseilanlage von Breton, die es jetzt erlaubt außer Granit- auch Marmorblöcke in präzise Platten zu verwandeln. Dafür verantwortlich sind nicht nur die mit Diamant bestückten 5,3-mm-Seile.
Paragon heißt eine sogenannte Multiseilanlage von Breton, die es jetzt erlaubt außer Granit- auch Marmorblöcke in präzise Platten zu verwandeln. Dafür verantwortlich sind nicht nur die mit Diamant bestückten 5,3-mm-Seile.
(Bild: Breton)

Die Multiseilanlagen des Typs Paragon von Breton werden, wie es weiter heißt, bereits weitgehend für den Zuschnitt von Granitblöcken mit einem Diamantseil von 5,3 mm Durchmesser eingesetzt und eignen sich ebenfalls perfekt für den Zuschnitt von Marmorblöcken. Aufgrund der pfiffig ausgedachten, dreieckigen Konstruktion, die mit nur 5 großen Schwungrädern auskommt, wird laut Breton die übliche Seilermüdung beim Schnitt garantiert minimal. Diese Idee habe sich nun auch beim Schneiden von Marmor bewährt und ermögliche es, dass dieses Gestein, wie Breton betont, mit der beeindruckenden Schnittgeschwindigkeit von über 1 m/h getrennt werden könne.

Auch das ist interessant:

Der Plattenmacher bewährt sich schon

Die für das Marmorsägen unentbehrlichen, seilführenden Räder, die außerdem regulierbar sind, hat Breton eigenen Angaben zufolge auch patentieren lassen. Die Einstellbarkeit erlaubt es, dass ein Seil näher am Block positioniert werden kann, was die Präzision beim Schneiden erhöht, weil sich so Vibrationen reduzieren lassen, lautet die weitere Erklärung. Zu den Anwendern, die sich für eine Paragon von Breton bereits entschieden haben, gehören die Unternehmen Mocabor und GDA aus Portugal, deren Maschinen mit 70 Seilen arbeiten, Marbrerie Design e Objet aus Tunesien, Halmann Vella auf Malta und Mondialgranit auf Sizilien, zählt Breton auf. MM

(ID:45656129)