Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Autoform

Software ermöglicht mobilen digitalen Tryout

| Redakteur: Frauke Finus

Tryout-Assistant von Autoform befähigt den Anwender, die Produkt- und Prozessentwicklung mit der Tryout-Realität im Werkzeugbau zu verknüpfen.
Tryout-Assistant von Autoform befähigt den Anwender, die Produkt- und Prozessentwicklung mit der Tryout-Realität im Werkzeugbau zu verknüpfen. (Bild: Autoform)

Die Autoform Engineering GmbH stellt die Software Tryout Assistant vor. Die Software ist nach den Anforderungen der Tryout-Spezialisten entwickelt worden und lässt sich direkt neben der Tryout-Presse einsetzen. Damit ist erstmals der mobile digitale Tryout möglich, wie das Unternehmen mitteilt.

Tryout ist der Prozess, bei dem ein Werkzeug erprobt und für die Produktion vorbereitet wird. Während des Tryouts durchlaufen die Umformwerkzeuge intensive Feinabstimmungen, was einen kostspieligen und zeitintensiven Arbeitsschritt innerhalb des komplexen Werkzeugherstellungsprozesses darstellt. Da Modifikationen unvermeidbar sind, spart jede Korrekturschleife, die vermieden werden kann, unmittelbar Zeit und Kosten.

Jetzt hat Autoform die Software Tryout Assistant entwickelt und auf den Markt gebracht. Dabei handelt es sich um eine Software, die speziell auf die Anforderungen und Bedürfnisse der Tryout-Spezialisten ausgelegt wurde. Die Client-Server-Applikation bietet eine benutzerfreundliche Benutzeroberfläche auf Laptops und Tablets, sodass ihre Anwendung direkt neben der Tryout-Presse leichtfällt, wie das Softwarehaus mitteilt. Die Tryout-Arbeitsabläufe und Benutzerfreundlichkeit, die in der Software implementiert sind, entstanden in enger Zusammenarbeit mit Industriepartnern und Tryout-Fachleuten, wie es heißt. Gleichermaßen seien sämtliche Berechnungsfunktionen speziell für Autoform-Tryout-Assistant entwickelt worden, wobei der Fokus auf den Tryout-Arbeitsabläufen und den zugehörigen Erfordernissen liege.

Anzahl der Korrekturschleifen reduzieren

Tryout Assistant befähigt den Anwender, wie es weiter heißt, die Produkt- und Prozessentwicklung mit der Tryout-Realität im Werkzeugbau zu verknüpfen. Die Software etabliert einen kontinuierlichen, wechselseitigen Informationsfluss zwischen Engineering und Tryout. Sie erlaube direkte Rückmeldungen von Tryout-Operationen und ermögliche damit fortwährende Verbesserungen am gesamten Prozess sowie eine effiziente Zusammenarbeit der verschiedenen Abteilungen. Darüber hinaus stellt Tryout Assistant dem Tryout-Fachmann ein tvolles Prozessmodell zur Verfügung, das auf der Autoform-Sigma-Technologie basiert, wie es weiter heißt. Durch die speziellen Funktionalitäten und Algorithmen erlaube Tryout Assistant die Evaluation verschiedener Modifikationsszenarien, bevor diese tatsächlich in der Praxis umgesetzt würden. Durch das Verständnis, wie verschiedene Parameter zusammenwirken und wie diese einzelne Fehler im Bauteil beeinflussen, reduzieren die Tryout-Fachleute die Anzahl der Korrekturschleifen, was zu Zeit- und Kosteneinsparungen führt, wie es weiter heißt.

Kostenlose Platinen- und Materialkostenermittlung

Webbasierte Software für die Blechumformung

Kostenlose Platinen- und Materialkostenermittlung

16.01.18 - Autoform Engineering bietet seine Easyblank-Software jetzt in der Cloud an. Dieser Service ist kostenlos und eine reine webbasierte Applikation. lesen

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45352434 / CAD/CAM/PDM/PLM)

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen