Suchen

Werkstoffe Spaceframe-Bauweise aus Stahl für unterschiedliche Automobiltypen

| Redakteur: Josef-Martin Kraus

Der Salzgitter-Konzern präsentiert Scalight: eine skalierbare Rohbau-Architektur aus Stahl in Spaceframe-Bauweise. Sie wurde zusammen mit dem Automobil-Spezialisten Karmann entwickelt und soll wirtschaftlich den automobilen Leichtbau weiter vorantrieben. Die Skalierbarkeit ermöglicht die Umsetzung des Konzepts bei unterschiedlichen Automobilmodellen wie Cabrios und Roadster.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Konzeptbasis sind Stahlwerkstoffe, die von der Salzgitter Flachstahl GmbH hergestellt werden, zum Beispiel Mehrphasenstähle. Diese Hochfestigkeitsstähle können laut Salzgitter ein großes Leichtbaupotenzial in der Automobilindustrie erschließen. Außer der hoher Festigkeit werden dabei als weitere Werkstoffvorteile die gute, festigkeitsbezogene Umformbarkeit hervorgehoben. So lasse sich damit bei komplex geformten Strukturteilen ein breites Anwendungsspektrum abdecken.

Optisches Highlight bei Salzgitter wird auf der Hannover-Messe 2007 ein Bugatti sein: das Modell Veyron 16.4 mit 1001 PS. Für dieses Automobil fertigt die Salgitter Automotive Engineering GmbH alle Außenhautteile. Allerdings bestehen sie aus Aluminium. Die Salzgitter-Tochter beschäftigt sich im Automobilbau mit allen metallischen Leichtbau-Werkstoffen. Am Standort Osnabrück wird für das Bugatti-Modell die lackierfähige Rohkarosserie gebaut.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 205646)