Suchen

Hilma-Römheld Spannsystem für die Fünf-Achs-Bearbeitung minimiert Kollisionsgefahr

| Redakteur: Bernhard Kuttkat

Interessenten an der Fünf-Achs-Bearbeitung zeigt Hilma auf der Messe Metav 2010 einen repräsentativen Programmüberblick an Systemen für das wirtschaftliche Spannen von Werkstücken. Aus dem großen Sortiment an Standardelementen mit festen oder zentrisch spannenden Backen für die Fünf-Achs-Bearbeitung stellt der Spezialist eine Auswahl vor.

Firmen zum Thema

( Archiv: Vogel Business Media )

Das Angebot umfasst Elemente für nahezu jede Anwendung und jedes Maschinenkonzept. So eignen sich beispielsweise die Spannsysteme der Baureihe MC laut Unternehmen besonders für den Einsatz auf Fünf-Achs-Bearbeitungszentren. Aufgrund der kompakten Bauform ist die Gefahr von Kollisionen der Maschinenspindel mit dem Spannsystem minimiert. Außerdem sind kleine Werkstücke bei der Fertigung mit Standard-Werkzeugen leicht zugänglich.

Hilma-Römheld auf der Metav 2010: Halle 9, Stand B29

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:332620)