Suchen

Industrie-Handheld Spezialist für Sicherheit stellt Ex-geschützten Industrie-Computer vor

| Redakteur: Josef-Martin Kraus

Auf der Hannover-Messe hat Bartec, Bad Mergentheim, den tragbaren Industrie-Computer MC 9090 EX für Anwendungen im explosionsgefährdeten Fertigungsbereich präsentiert. Dieser Handheld-Rechner

Firmen zum Thema

Tragbare Industrie-Computer, die in der Chemie und Verfahrenstechnik für eine durchgängige Datenverbindung innerhalb der Wertschöpfungskette sorgen.
Tragbare Industrie-Computer, die in der Chemie und Verfahrenstechnik für eine durchgängige Datenverbindung innerhalb der Wertschöpfungskette sorgen.
( Archiv: Vogel Business Media )

Auf der Hannover-Messe hat Bartec, Bad Mergentheim, den tragbaren Industrie-Computer MC 9090 EX für Anwendungen im explosionsgefährdeten Fertigungsbereich präsentiert. Dieser Handheld-Rechner des Spezialisten für Sicherheitstechnik baut auf dem Erfolg der Serie MC9060 EX auf. Laut Bartec-Produktmanager Joachim Kraus ermöglicht er eine flexible, ununterbrochene Datenverbindung innerhalb der gesamten Wertschöpfungskette in der chemischen und verfahrenstechnischen Industrie. „Weil er in der Zündschutzart Sandkapselung und Eigensicherheit ausgeführt wird, kann er direkt im Ex-Bereich der Zone 1 zur Anwendung kommen“, erläutert der Produktmanager Automatisierungstechnik.

Bartec hat sich auf Sicherheitstechnik für industrielle Anwendungen spezialisiert. „Beim Produkt, Engineering und Service bieten wir sichere Komplettlösungen für die Kunden“, fasst Ralph Köster, Vorsitzender der Bartec-Geschäftsführung das Portfolio zusammen. Angefangen hat der Spezialist für Sicherheitstechnik mit einem Produkt: Vor über 30 Jahren startete der Firmengründer Reinhold A. Barlian als Ein-Mann-Betrieb mit der Entwicklung und Herstellung eines Sicherheitsschalters, der Explosionen an Zapfsäulen verhindert.

Heute agiert Bartec international. Zum Netzwerk des Markt- und Technologieführers im Bereich Sicherheitstechnik gehören sieben Produktionsstandorte in Deutschland, der Schweiz, Slowenien und China. Dazu kommen 25 eigene Vertriebsgesellschaften in Europa, Amerika und Asien, außerdem 50 internationale Vertriebspartner. So sei man immer „vor Ort beim Kunden“ aktiv.

Das kann für die Markteinführung des neuen, tragbaren Industrie-Computers nur vorteilhaft sein. Auf der Hannover-Messe haben sich die Kunden schon ausführlich darüber informiert, zum Beispiel über die fortschrittlichen Optionen zur Datenerfassung. So ermöglicht der Computer in der Ausführung mit integriertem WLAN einen Datenaustausch in Echtzeit. Außerdem können die Bilderfassung und das Scannen von Barcodes aus einer Entfernung von 10 cm bis 12 m mit einem einzigen Gerät vorgenommen werden. „Dabei reicht die Akkubetriebsdauer aufgrund der optimierten Energieverwaltung für eine ganze Arbeitsschicht“, berichtet Bartec-Produktmanager Kraus.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 207621)