Franz Kessler Spindeln, Spindelsysteme und Drehtische aus einer Hand

Redakteur: Peter Königsreuther

Die Franz Kessler GmbH zeigt auf der EMO Hannover 2011 ihre Kompetenz zur Herstellung von Spindeln und Systemkomponenten, die ihre Aufgaben in vielen Branchen erfüllen. Den EMO-Besucher erwarte ein repräsentativer Querschnitt durch das Produktprogramm.

Firma zum Thema

Frästechnik beim Systemzulieferer Kessler, zur Herstellung von Spindeln und Drehtischen für die Zerspanungstechnik. Bild: Kessler
Frästechnik beim Systemzulieferer Kessler, zur Herstellung von Spindeln und Drehtischen für die Zerspanungstechnik. Bild: Kessler
( Archiv: Vogel Business Media )

Kessler Spindeln zeigt Hightech-Motorspindeln für alle Anwendungsbereiche. Von Konventionell bis Highspeed, von leicht bis Schwer, sei für alle Industriezweige etwas Interessantes dabei: Für den Werkzeugbau, die Medizin, die Autobranche bis zum Bereich Aerospace.

Service rundet Angebot an Spindeln und Drehtischen ab

Kessler Systemtechnik ist der Spezialist für vormontierte Baugruppen wie 2-Achsköpfe mit integrierter Hightechspindel, CNC-gesteuerte Rund- und Drehschwenktische für die mehrachsige Bearbeitung sowie Hochgeschwindigkeits-Drehtische in Torque-Technik zur integralen Fräsdrehbearbeitung in nur einer Aufspannung.

Im Rahmen der Kessler Global Service Solutions runde sich das Angebot mit einem effizienten Dienstleistungsbereich folgerichtig ab, wie das Unternehmen erklärt. Ein hoher Grad an Kundenorientierung, so heißt es, sorgt für kürzeste Reaktionszeiten, wenn es um Reparatur und Austausch von Spindeln und Komponenten geht.

Mit Spindel-Know-how zu Windkraftanlagen

Neben den klassischen Geschäftsfeldern stoße der Aussteller neuerdings auch in das Windkraftgeschäft vor. So offeriere die Sparte Kessler Energy jetzt Kleinwindkraftanlagen, mit dem Produktnamen Spinwin. Der Anbieter nutze dazu einfach sein Know-how zur Herstellung von Motorspindeln.

Markus Rehm, Geschäftsführer bei Kessler: „Unsere Windkraftanlagen sind äußerst Kompakt, benötigen wenig Stellfläche und sind für jedermann erschwinglich.“ Daneben ist der Anblick des Spinwin viel angenehmer, weil die Rotorblätter vertikal angeordnet sind, so die Herstellermeinung.

Franz Kessler auf der EMO Hannover 2011: Halle 25, Stand C19

Artikelfiles und Artikellinks

(ID:381645)