Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Franz Kessler

Spindeln, Spindelsysteme und Drehtische aus einer Hand

15.09.2011 | Redakteur: Peter Königsreuther

Frästechnik beim Systemzulieferer Kessler, zur Herstellung von Spindeln und Drehtischen für die Zerspanungstechnik. Bild: Kessler
Frästechnik beim Systemzulieferer Kessler, zur Herstellung von Spindeln und Drehtischen für die Zerspanungstechnik. Bild: Kessler

Die Franz Kessler GmbH zeigt auf der EMO Hannover 2011 ihre Kompetenz zur Herstellung von Spindeln und Systemkomponenten, die ihre Aufgaben in vielen Branchen erfüllen. Den EMO-Besucher erwarte ein repräsentativer Querschnitt durch das Produktprogramm.

Kessler Spindeln zeigt Hightech-Motorspindeln für alle Anwendungsbereiche. Von Konventionell bis Highspeed, von leicht bis Schwer, sei für alle Industriezweige etwas Interessantes dabei: Für den Werkzeugbau, die Medizin, die Autobranche bis zum Bereich Aerospace.

Service rundet Angebot an Spindeln und Drehtischen ab

Kessler Systemtechnik ist der Spezialist für vormontierte Baugruppen wie 2-Achsköpfe mit integrierter Hightechspindel, CNC-gesteuerte Rund- und Drehschwenktische für die mehrachsige Bearbeitung sowie Hochgeschwindigkeits-Drehtische in Torque-Technik zur integralen Fräsdrehbearbeitung in nur einer Aufspannung.

Im Rahmen der Kessler Global Service Solutions runde sich das Angebot mit einem effizienten Dienstleistungsbereich folgerichtig ab, wie das Unternehmen erklärt. Ein hoher Grad an Kundenorientierung, so heißt es, sorgt für kürzeste Reaktionszeiten, wenn es um Reparatur und Austausch von Spindeln und Komponenten geht.

Mit Spindel-Know-how zu Windkraftanlagen

Neben den klassischen Geschäftsfeldern stoße der Aussteller neuerdings auch in das Windkraftgeschäft vor. So offeriere die Sparte Kessler Energy jetzt Kleinwindkraftanlagen, mit dem Produktnamen Spinwin. Der Anbieter nutze dazu einfach sein Know-how zur Herstellung von Motorspindeln.

Markus Rehm, Geschäftsführer bei Kessler: „Unsere Windkraftanlagen sind äußerst Kompakt, benötigen wenig Stellfläche und sind für jedermann erschwinglich.“ Daneben ist der Anblick des Spinwin viel angenehmer, weil die Rotorblätter vertikal angeordnet sind, so die Herstellermeinung.

Franz Kessler auf der EMO Hannover 2011: Halle 25, Stand C19

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 381645 / Zerspanung)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen