Suchen

Zukunftspreis SPS Schiekel Präzisionssysteme mit Zukunftspreis geehrt

Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Der mittelständische Familienbetrieb SPS Schiekel Präzisionssysteme GmbH aus dem sächsischen Dohna wurde während des diesjährigen Sommerfestes der Handwerkskammer Dresden mit dem Zukunftspreis als Handwerksbetrieb des Jahres 2016 ausgezeichnet.

Firmen zum Thema

SPS-Geschäftsführer Dr. Peter Schiekel nahm den Preis entgegen.
SPS-Geschäftsführer Dr. Peter Schiekel nahm den Preis entgegen.
(Bild: SPS Schiekel Präzisionssysteme)

Der Preis, der zum fünften Mal ausgelobt wurde, wird an Unternehmen vergeben, die mit innovativen Ideen und Konzepten die Auswirkungen der demographischen Entwicklung erfolgreich meistern, vor allem durch die Nachwuchssicherung, die Gewinnung und Bindung von Fachkräften und die Integration ausländischer Mitarbeiter.

Die SPS GmbH wurde 1992 von den Brüdern Peter und Gert Schiekel mit acht Mitarbeitern gegründet. Heute sind 115 Leute für das Unternehmen tätig, darunter 13 Dreher und Fräser aus Spanien, Polen, Russland, der Slowakei, Tschechien und Ungarn. SPS, seit über 20 Jahren auf das hochpräzise Zerspanen und die feinste Oberflächenvergütung von Edelstahl, Titan und Nickellegierungen spezialisiert, ist auf stetigem Wachstumskurs. Die Entwicklung des Familienbetriebes würdigte Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich, der als Schirmherr des Preises die Auszeichnung vornahm.

Strategisches Personalkonzept sichert Zukunft

In der Laudatio wurde hervorgehoben, dass SPS sehr gut für die Zukunft aufgestellt ist, auch deshalb, weil das Unternehmen den demographischen Wandel im Blick hat und über ein strategisches Personalkonzept verfügt. Wörtlich heißt es: „SPS kooperiert mit regionalen Schulen, beteiligt sich an der Woche der offenen Unternehmen, ist regelmäßig auf regionalen Job- und Karrieremessen präsent, bietet Plätze für Schülerpraktika und Ferienarbeit an und plant Messeauftritte in Polen und Tschechien. Mit flexiblen Vergütungen und individuellen Prämien wird die Leistungsbereitschaft der Mitarbeiter belohnt. Eine betriebliche Altersversorgung, eine Unfallversicherung, ein Zuschuss für Kinderbetreuungskosten und mehr fördern die Mitarbeitermotivation.”

SPS-Geschäftsführer Dr. Peter Schiekel, der den Preis entgegennahm, sagte erfreut: „Diese Auszeichnung ist eine Anerkennung für unsere gesamte hoch motivierte Mannschaft. Jede Ehrung ist zugleich Ansporn. Wir werden unseren Weg fortsetzen: zuverlässig, präzise und innovativ. Dabei setzen wir weiter auf den Nachwuchs und auf die Erfahrungen der Älteren, die wir lange nutzen möchten. Wir werden weiter für eine leistungsfördernde, familiäre Atmosphäre sorgen und unseren Weg fortsetzen, ausländische Fachkräfte anzuwerben und zu integrieren. Nahziel aber ist, 2016 erstmals einen Jahresumsatz von 10 Mio. Euro zu schaffen. Die Zeichen dafür stehen zum Halbjahr gut.”

(ID:44168155)