Licon mt Standort Deutschland gestärkt

Redakteur: Bernhard Kuttkat

In der Automobilindustrie und ihren Zulieferunternehmen steht Licon für Innovationskraft, höchste Produktqualität und Kundennähe. „Unsere Fertigungslinien für die mechanische Bearbeitung komplexer Serienbauteile sind keine Standardmaschinen im herkömmlichen Sinne, sondern modular aufgebaute, hochflexible Bearbeitungszentren, die für das jeweilige Anforderungsprofil maßgeschneidert werden“, erläutert Geschäftsführer Winfried Benz. Und der Erfolg gibt Licon Recht.

Anbieter zum Thema

Auch in wirtschaftlich turbulenten Zeiten ist das Unternehmen ausgelastet und will am Standort Deutschland weiter wachsen. Ein wichtiger Schritt dazu war der Bau des neuen Domizils in Untersulmetingen nahe Laupheim.

In den Neubau des Firmensitzes, der kürzlich anlässlich einer Hausausstellung offiziell eingeweiht wurde, investierte Licon rund 14 Mio. Euro. „Dieser Neubau ist ebenso innovativ und zukunftsorientiert wie unser Produktportfolio“, betont Benz.

So erfolgt die komplette Heizung und Kühlung über ein Rohrsystem, das in der Produktionshalle in die Bodenplatte und im Verwaltungsgebäude in die Betondecken integriert wurde. Die 200-kW-Wasser/Wasser-Wärmepumpe, gespeist aus dem Grundwasser, macht eine Klimatisierung per Kältemaschinen weitgehend überflüssig.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:302485)