Suchen

Instandhaltungsmanagement

Standortübergreifende Vernetzung

| Redakteur: Beate Christmann

Delta Barth stellt ein Release seines Instandhaltungsplanungs-und-Steuerungssystem vor: Mit Deleco-6.36 soll ortsunabhängiges Dokumentieren und Koordinieren aller Instandhaltungsabläufe möglich sein. Zudem soll sie die Instandhaltung mit sämtlichen Geschäftsabläufen, so auch der Warenwirtschaft und Produktion verzahnen können. Die Software wird ab November verfügbar sein.

Firmen zum Thema

Die Instandhaltungssoftware Deleco-IPS von Delta Barth soll den Bereich der Instandhaltung mit sämtlichen Geschäftsabläufen verzahnen – so auch mit den Prozessen der Warenwirtschaft und Produktion.
Die Instandhaltungssoftware Deleco-IPS von Delta Barth soll den Bereich der Instandhaltung mit sämtlichen Geschäftsabläufen verzahnen – so auch mit den Prozessen der Warenwirtschaft und Produktion.
(Bild: Jörg Riethausen/Delta Barth)

Die Instandhaltung wird zunehmend digitalisiert und vernetzt. Softwares und Mobile-Apps für die Wartung von Industrieanlagen gibt es mittlerweile zuhauf. Auch Delta Barth ist seit geraumer Zeit mit einem Instandhaltungsplanungs-und-Steuerungssystem (IPS-System) auf den Markt. Nun wartet der Anbieter vor Business Software sowie Hardware und Systemtechnik mit einem Release seines IPS-Systems auf: Vom 18. bis 20. Oktober 2016 stellt er auf der Maintain in München mit dem Release 6.36 zahlreiche Neuerungen vor. Auf Stand B0.301 können Besucher die neue Software testen.

Ortsunabhängiges Arbeiten

Deleco-6.36 will die Konzepte der Mobilität, Benutzerfreundlichkeit und elektronischen Vernetzung miteinander zu einer ganzheitlichen Lösung verbinden. Dazu übersetzt das IPS-System mit einem weitgreifenden Lösungsansatz die Potenziale der digitalen Arbeitswelt auf die Prozesse der Wartung und Instandsetzung. Einer der Vorteile, der laut Unternehmensangaben dadurch entsteht, ist ortsunabhängiges Arbeiten: Störungsaufträge sollen ohne Umweg zum PC-Arbeitsplatz direkt an der Maschine aufgenommen werden können. Möglich mache dies ein webbasiertes Störmeldeportal, welches im Browser über Industrieterminals oder mobil via Smartphone, Tablet-PC und Co. jederzeit aufrufbar sei. Die dazugehörige App ist für iOS, Android sowie Windows Phone konzipiert. Und eine SSL-Verschlüsselung sorge sowohl auf dem eigenen Firmengelände als auch während eines Serviceeinsatzes beim Kunden für die Datensicherheit.

Deleco soll automatisch Zustandsdaten erfassen und automatisieren können, wie beispielsweise Zählerstände oder aufgetretene Stör- und Schadenscodes angebundener Anlagen mithilfe einer Maschinenintegration. Eine vorausschauende Wartung und damit verbunden eine zuverlässigere Produktionsplanung, längere Laufzeiten sowie die Vermeidung ungeplanter Stillstände sollen sich hieraus ergeben. „Um diesen Vorsprung im Unternehmen voll ausschöpfen zu können, braucht es jedoch mehr als die Kommunikation einzelner Komponenten“, weiß Annett Barth, Geschäftsführerin von Delta Barth, „vielmehr müssen alle Ebenen gleichermaßen eingebunden werden.“

Verzahnung aller Geschäftsabläufe

An diesem Punkt setze Deleco an: Die Software verzahne den Bereich der Instandhaltung mit sämtlichen Geschäftsabläufen – so auch mit den Prozessen der Warenwirtschaft und Produktion. Konkret bedeute dies, dass Instandsetzungs-, Reparatur- oder Störaufträge nicht nur für das Wartungspersonal eingeplant, sondern auch bei der Ressourcen- und Fertigungsplanung berücksichtigt werden würden. Benötigte Ersatzteile könnten aus dem Lagerbestand gebucht beziehungsweise direkt aus dem Wartungsauftrag bestellt werden. Für eine spätere Rechnungsstellung stünden dann sämtliche Positionen wie Material, Serviceleistungen und Arbeitszeiten direkt zur Verfügung. Dank dieser durchgängigen Verknüpfung aller Daten und Abläufe würde die Bearbeitungszeit der einzelnen Arbeitsschritte deutlich minimiert. Als weiterer Faktor wirke sich hierbei das klare Design, die logische Navigation sowie die frei konfigurierbaren Arbeitsmasken auf die Effizienz aus.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44248621)