Suchen

Hannover Messe 2017 Steckverbinder für Industrie 4.0

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Als Teil der Plattform für die industrielle Automation stellt Molex in Halle 9, Stand F76 auf der Hannover Messe Steckverbindungslösungen vor, mit denen Anwender den Herausforderungen von Industrie 4.0 gerecht werden können.

Firma zum Thema

Komplette Verbindungslöszungen für Industrie 4.0 zeigt Molex auf seinem Messestand auf der Hannover Messe.
Komplette Verbindungslöszungen für Industrie 4.0 zeigt Molex auf seinem Messestand auf der Hannover Messe.
(Bild: Molex)

Molex – Anbieter von Verbindungs- und Verdrahtungslösungen für raue Umgebungsbedingungen wie zum Beispiel im Automobilbau, in der Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie, im Maschinenbau sowie in der Fördertechnik und im Verpackungssektor – richtet im Zuge von Industrie 4.0 und der Entwicklung hin zu intelligenteren Maschinen und Fabriken sein Augenmerk in steigendem Maße auf die Bereitstellung von Lösungen, die Fertigungsprozesse mit Intelligenz, Kommunikations- und Vernetzungstechniken ausstatten.

Gemeinsam mit der MB Connect Line GmbH präsentiert Molex Möglichkeiten für den Fernzugriff. Konnektivität und Datentransparenz werden immer wichtigere Faktoren und deshalb wollen beide Unternehmen einen sicheren und zuverlässigen Cloud-basierten Kommunikationskanal einführen, der einen Fernzugriff und Fernüberwachung ermöglicht.

Ziel von Industrie 4.0 ist die Verbesserung der Effizienz, Erhöhung der Flexibilität und Beschleunigung der Entwicklungszyklen durch Integration intelligenter Geräte und das Internet der Dinge (IoT). Ein Beispiel dafür ist die Maximierung der Systemverfügbarkeit durch Fernüberwachung des Maschinenzustands und zustandsbasierte Wartung. Dies ermöglicht es Maschinen- und Systembauern, ihren Kunden einen Mehrwert anzubieten und traditionelle Geschäftsmodelle durch Service-Konzepte zu ergänzen.

Komplette Lösung am Stand von Molex

An einer laufenden Maschine zeigt Molex an seinem Stand eine komplette Lösung, die unterschiedliche industrielle Verbindungslösungen integriert und verbindet. Dazu gehören aktive und passive I/O-Lösungen, robuste, sichere und zuverlässige Steckverbinder aus der Brad-Baureihe sowie Flamar-Kabel für die industrielle Automation, mit Technologien für den Fernzugriff und Kommunikationsprotokollen wie IO-Link, Ethernet/IP und Profinet. Darüber hinaus können Anwender auch die patentgeschützte Push–to-Lock-Technologie des Brad-Ultra-Lock-Verbindungssystems kennen lernen und selber erfahren, wie dieses System die Performance und Zuverlässigkeit gegenüber traditionellen Steckverbindern mit Gewinde verbessert.

Spezialisten für den Fernzugriff von Molex und MB Connect Line GmbH sowie Experten für unterschiedliche Industriezweige stehen Besuchern am Stand zur Verfügung.

Molex Deutschland GmbH, 69190 Walldorf, Hannover Messe 2017: Halle 9, Stand F76

(ID:44641608)