Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Logistik weltweit

Steffen Rabus neuer Logistik-Chef des Diplomatic Council

| Redakteur: Bernd Maienschein

Koordiniert jetzt die Logistik des global tätigen Diplomatic Council: der Deutsche Steffen Rabus.
Koordiniert jetzt die Logistik des global tätigen Diplomatic Council: der Deutsche Steffen Rabus. (Bild: Diplomatic Council)

Das Diplomatic Council, ein Netzwerk aus über 4000 Persönlichkeiten rund um den Globus und gleichzeitiger „Think Tank“ zur Förderung der internationalen Völkerverständigung, hat den Deutschen Steffen Rabus zum Chairman des International Logistics Forum (ILF) ernannt.

In dieser Funktion zeichnet Rabus für die weltweiten Aktivitäten des Diplomatic Council über das gesamte Logistikspektrum hinweg verantwortlich. Das Forum befasst sich mit der Organisation, Steuerung, Bereitstellung und Optimierung von Prozessen der Güterströme entlang der Wertschöpfungs- sowie der Lieferkette über alle Transportwege (Air, Ocean, Rail, Road). Steffen Rabus ist Gesellschafter und Chief Executive Officer (CEO) der Organisation Global Supply Chain Solutions (G-SCS), die auf sogenannte 4PL (Fourth Party Logistics) spezialisiert ist.

„Deutsche Tugenden“ ausschlaggebend für die Wahl von Rabus

„Wir haben unser globales Logistikforum bewusst mit einem Deutschen an der Spitze besetzt, weil wir meinen, dass die sogenannten ,deutschen Tugenden‘ in der Logistik besonders gefragt sind. Ebenso lag unser Fokus auf einem Manager, der durch seine operative Erfahrung als Fourth-Party-Logistiker den besten Überblick über alle Themenbereiche aus der Vogelperspektive hat. Mit Steffen Rabus haben wir die Idealbesetzung für unser International Logistics Forum gefunden“, freut sich die Generalsekretärin des Diplomatic Council, Hang Nguyen.

Sie ergänzt: „Steffen Rabus hat sich gerade als Entrepreneur und erfolgreicher Unternehmer unter anderem in der Logistik einen guten Namen gemacht. Er verfügt zudem über ein weltweites Kontaktnetz, das er in das Diplomatic Council einbringen wird. Davon profitieren alle Unternehmen und Organisationen, die sich im DC International Logistic Forum engagieren.“

Schnittstelle zwischen Diplomatie und Wirtschaft

Zielgruppe des globalen DC-Logistikforums sind Logistikanbieter aller Ebenen mit grenzübergreifenden Geschäftsinteressen. Das von Botschaftern, General- und Honorarkonsuln rund um den Globus getragene Diplomatic Council versteht sich ausdrücklich als Schnittstelle zwischen Diplomatie und Wirtschaft. „Neben den weltweit agierenden Logistikkonzernen sind uns gerne auch mittelständische Logistikfirmen als Mitglieder willkommen“, betont Nguyen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 39076810 / Fertigungsmanagement)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG: Smart Factory

Vernetzung in der Fabrik? Ja bitte, aber smart und sicher!

Was sind die fünf großen Stolpersteine auf dem Weg zur smarten Produktion? Lesen Sie über Möglichkeiten, Risiken und Notwendigkeiten, die eine Smart Factory mit sich bringt: Cloud, 5G, KI, Digital Twin, Sharing Economy. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen