Steuerliche Forschungsförderung ist überfällig

Redakteur: Melanie Krauß

Laut dem Bundesverband der Deutschen Industrie e. V. (BDI) ist die Einführung einer steuerlichen Forschungs-und-Entwicklungs-(FuE-)Förderung überfällig.

Anbieter zum Thema

BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang befürwortet die Einführung einer steuerlichen FuE-Förderung.
BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang befürwortet die Einführung einer steuerlichen FuE-Förderung.
(Bild: Christian Kruppa)

„Es ist absolut richtig, dass die Bundesregierung schon ab 2020 eine steuerliche FuE-Förderung für alle Unternehmen einführen will. Darauf haben unsere Unternehmen lange gewartet“, so BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang. Der Einstieg in diese Förderung, die alle Unternehmen unabhängig von ihrer Größe einbeziehe, sei ein wichtiges Signal für den Standort.

Lang hält eine 25-prozentige Förderung für alle Unternehmen auf Basis der FuE-Personalkosten für das richtige Instrument. „Damit kommt die Bundesregierung ihrem Ziel, 3,5 % des BIP in FuE zu investieren, einen guten Schritt näher“, so der Hauptgeschäftsführer.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:45787089)