Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Yaskawa

Steuerung erleichtert die Programmierung von Robotikaufgaben

| Redakteur: Carmen Kural

Die Steuerung DX200 für Motoman-Roboter biete über 120 anwendungsspezifische Funktionen.
Die Steuerung DX200 für Motoman-Roboter biete über 120 anwendungsspezifische Funktionen. (Bild: Yaskawa)

Die Steuerung DX200 erweitere das Vorgängermodell DX100 um zusätzliche Möglichkeiten und biete über 120 anwendungsspezifische Funktionen.

Hinzugekommen seien zahlreiche Funktionen und Funktionspakete, die die anwendungsspezifische Lösung und Programmierung von Robotikaufgaben weiter erleichtern sollen.

Neu sind außerdem weitere Bussysteme und der integrierte Safety-Controller: Er mache die DX200 zu einer kompletten funktionalen Sicherheitssteuerung (FSU) der Kategorie 3. Mit bis zu 32 festlegbaren Sicherheitszonen und 16 möglichen Werkzeugen sollen kleinere Arbeitsbereiche und eine optimale Ausnutzung der Produktionsfläche möglich werden. Als weiterer Vorteil können im Schnittfeld Roboter-Mensch mehrere Teilprozesse gleichzeitig ausgeführt werden, wie es heißt. Die entsprechenden Sicherheitsstandards bleiben dabei stets gewährleistet.

Als weiteres neues Feature ist die DX200 durch entsprechende Bus-Schnittstellen auf die vereinfachte Integration von Peripheriegeräten ausgelegt. Über die Multi-Robot-Technik können bis zu acht Roboter beziehungsweise 72 Achsen synchron kooperieren, so der Anbieter. Da jeder Roboter dabei die Positionen der anderen Roboter kennt, sei eine Crash-Situation ausgeschlossen. Die Roboterdichte pro Flächeneinheit lasse sich so optimal ausschöpfen.

Die Advanced-Robot-Motion-Technik (ARM) gewährleiste eine hohe Performance und Verfügbarkeit, eine branchenweit Maßstäbe setzende Bahnführung sowie reduzierte Teach-Zeiten.

Die Windows-CE-Programmierung erfolgt über ein Farb-Touchpanel. Dabei sollen anwendungspezifische Funktionspakete und mehr als 120 Funktionen sowohl die Programmierung als auch die Inbetriebnahme für den Endkunden erleichtern. Voreingestellte Anwendungsmuster stehen beispielsweise für Punkt- und Lichtbogenschweißen sowie für Handling- und allgemeine Aufgaben zur Verfügung.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42846084 / Antriebstechnik )

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen