Suchen

Heidenhain

Steuerungen und Messgeräte für den sicheren Betrieb von Werkzeugmaschinen

Seite: 3/3

Firmen zum Thema

Lage- und Komponentenfehler der Achsen werden kompensiert

Mit Kinematicscomp ist die Steuerung laut Heidenhain in der Lage, geometrische Lage- und Komponentenfehler der Achsen einer Werkzeugmaschine zu kompensieren. Es wird dabei nur die Position des Tool Center Points korrigiert, die Werkzeugorientierung bleibe unbeeinflusst. Das vermeide unerwünschte Bewegungen bei der Simultanbearbeitung. Damit hilft Heidenhain, die Präzision und Genauigkeit einer mit der TNC ausgerüsteten Maschine noch weiter zu steigern.

Auch bei den Tastsystemen präsentiert Heidenhain ein neues Gerät: Mit dem TT 449 gibt es jetzt ein Tastsystem zur Werkzeugvermessung, das die Schaltsignale wie bei den bekannten Werkstück-Tastsystemen TS per Infrarot-Signal überträgt. Kabel im Bearbeitungsraum der Maschine ist damit passe.

Heidenhain auf der EMO Mailand 2009: Halle 3, Stand F06

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 310822)