Maschinenfabrik Rausch Stirnräder mit Rolldrück-Entgratanlage Gratomat beidseitig definiert entgraten

Redakteur: Bernhard Kuttkat

Im Geschäftsfeld Entgraten konzentriert sich die Maschinenfabrik Rausch erfolgreich auf das Gratomat-Verfahren, bei dem ein Hartmetall-Frässtift die Konturen, beispielsweise von Zahnrädern, entgratet, und auf das Rolldrücken mit Drück- und Schneidwerkzeugen, die an die jeweilige Verzahnungsgeometrie angepasst sind. Das erste Verfahren zeichnet sich durch hohe Flexibilität und geringe Werkzeugkosten aus und eignet sich damit sowohl für kleine als auch für große Serien. Das zweite Konzept kommt überwiegend als Einzweckmaschine in der Großserienfertigung zum Einsatz.

Firmen zum Thema

Bild 2: Die Rolldrück-Entgratanlage Gratomat GR-RD 40/220 für Teiledurchmesser bis 220 mm ermöglicht das definierte beidseitige Entgraten von Stirnrädern mit gerader oder schräger Verzahnung.
Bild 2: Die Rolldrück-Entgratanlage Gratomat GR-RD 40/220 für Teiledurchmesser bis 220 mm ermöglicht das definierte beidseitige Entgraten von Stirnrädern mit gerader oder schräger Verzahnung.
( Archiv: Vogel Business Media )

Integriertes Transport- und Beladesystem

Die Rolldrück-Entgratanlage Gratomat GR-RD 40/220 für Teiledurchmesser bis 220 mm ermöglicht das definierte Entgraten von Stirnrädern mit beidseitiger Bearbeitung von Gerad- oder Schrägverzahnungen. Sie arbeitet automatisch mit integriertem Transport- und Beladesystem und kann laut Hersteller in verkettete Produktionssysteme integriert werden. Die Maschine zeichnet sich durch hohe Produktivität und Prozesssicherheit aus, so der Hersteller. Alle wesentlichen Komponenten einschließlich der Steuerung werden selbst entwickelt und gefertigt, heißt es weiter.

Das erlaubt das flexible Eingehen auf Kundenwünsche in der Konstruktion und Fertigung der Maschinen. Beispielsweise kann der Automationsgrad des Entgratens individuell festgelegt werden – bis hin zur Entgratzelle mit vollautomatischer Zu- und Abfuhr der Werkstücke und automatischem Werkzeugwechsel, wird erläutert.

Anlage für Zahnräder bis 4000 mm Durchmesser

In den vergangenen Monaten hat Rausch mehrere Gratomat-Maschinen gebaut, die bei der Endbearbeitung von bis zu 20 000 kg schweren Zahnrädern eingesetzt werden. Diese Zahnräder mit Durchmessern bis zu 4000 mm werden vorentgratet, angefast und teilweise auch gebürstet; sie kommen vor allem in Windkraftanlagen, in der Schiffstechnik und in Großantrieben des Anlagenbaus zum Einsatz.

(ID:233778)