Suchen

Otec

Streamfinishmaschine steigert Effizienz der Werkzeugbearbeitung

| Redakteur: Stéphane Itasse

Bei den Streamfinishmaschinen hat der Hersteller Otec mit der SF1-Automation mit Kettenlader nach eigenen Angaben einen neuen Standard im automatisierten Präzisionsfinish gesetzt. Die Maschine ist auf die Anforderungen der Werkzeugindustrie zugeschnitten und bietet dank automatisierter Beladung deutliche Kostenvorteile.

Firmen zum Thema

Otec bietet mit der SF1-Automation mit Kettenlader nach eigenen Angaben einen neuen Standard im automatisierten Präzisionsfinish.
Otec bietet mit der SF1-Automation mit Kettenlader nach eigenen Angaben einen neuen Standard im automatisierten Präzisionsfinish.
(Bild: Otec Präzisionsfinish)

Der Kettenlader in der Streamfinishmaschine hat 64 Plätze in werkzeugdurchmesserabhängigen Laderhülsen. Die SF1-Automation mit Kettenlader kann Werkstücke zwischen 3 und 32 mm Durchmesser in einer Charge bearbeiten. Hierzu werden Werkstück und Spannzangenadapter nach Bedarf automatisch gewechselt.

Bildergalerie

Sind die Werkzeuge bearbeitet, werden sie in ihre Laderhülse zurückgeführt. Der Werkstückwechsel beträgt circa. 14,5 s. Die Prozesszeiten liegen je nach Bearbeitung und Werkstückgeometrie zwischen 30 und 300 s. Die SF1-Automation ist mit einer Hubeinheit für die Werkzeugaufnahme ausgerüstet und sowohl für den Nass- als auch Trockenprozess geeignet.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44508704)