Wasserstoff

Studie – Grüner Wasserstoff erst 2035 marktrelevant!

Seite: 2/3

Anbieter zum Thema

Drei Anwendungen von grünem Wasserstoff im Fokus

Die folgende Aufzählung wurde der Studie entnommen.

  • A: Ersatz von grauem Wasserstoff! Dieser wird heute vor allem für die chemische Industrie per Dampfreformierung aus fossilem Erdgas hergestellt. Man sollte grünen Wasserstoff deshalb zunächst dort nutzen, wo eh schon Wasserstoff verwendet wird, weil man ihn dann direkt nutzen kann. Es ist keine Infrastrukturumstellung nötig und ersetzt einen Brennstoff, der wesentlich teurer ist als andere fossile Brenn- und Treibstoffe. Der jährliche Bedarf liegt aktuell bei etwa 70 Terrawattstunden;
  • B: Ersatz von Erdgas! Am besten durch Beimischung ins Erdgasnetz, was ohne Infrastrukturanpassung überall die Emissionen senken würde. Aktuell darf bereits bis 10 Volumenprozent Wasserstoff beigemischt werden. Sobald ein noch größerer Anteil des Erdgases ersetzt werden soll, muss der grüne Wasserstoff aber methanisiert werden oder es werden eine eigene Gasinfrastruktur sowie wasserstofftaugliche Endgeräte (Gasbrenner, Gasturbinen) nötig. Der jährliche Bedarf für diese Anwendung liegt aktuell bei etwa 871 Terrawattstunden – Tendenz steigend;
  • C: Ersatz von Lkw-Diesel! Der jährliche Bedarf für diese Anwendung liegt aktuell bei etwa 196 Terrawattstunden. Der flächendeckende Ersatz von Benzin und Diesel im Pkw-Bereich durch Wasserstoff (oder daraus hergestellter e-Fuels) gilt als eher unwahrscheinlich, weil man auf batteriegespeiste Elektroantriebe setzt. Der Ersatz von Kerosin im Bereich Luftfahrt wird ebenfalls nicht betrachtet, weil sich die Technik der Umwandlung von Wasserstoff in Flugbenzin noch im Versuchsstadium befindet.

Kostenentwicklung der Elektrolyseure anhand verschiedener Studien. PEM bedeutet per Protonentauschender Membran hergestellt und AEL mithilfe alkalischer Elektrolysesysteme.
Kostenentwicklung der Elektrolyseure anhand verschiedener Studien. PEM bedeutet per Protonentauschender Membran hergestellt und AEL mithilfe alkalischer Elektrolysesysteme.
(Bild: Lucza)

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:47999190)