Suchen

Kühlschmierstoffe Studie von VDI ZRE bewertet Ressourceneffizienz von Kühlschmierstoffen über den Produktlebensweg

Eine Studie der VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH bewertet, ob Kühlschmierstoffe auf Basis von Mineralölen oder aus nachwachsenden Rohstoffen aus ökologischer und ökonomischer Sicht geeigneter sind.

Firmen zum Thema

Welche Alternative sowohl aus ökologischer als auch ökonomischer Sicht bei Kühlschmierstoffen geeigneter ist, untersucht eine Studie der VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH (VDI ZRE).
Welche Alternative sowohl aus ökologischer als auch ökonomischer Sicht bei Kühlschmierstoffen geeigneter ist, untersucht eine Studie der VDI Zentrum Ressourceneffizienz GmbH (VDI ZRE).
(Bild: VDI ZRE)

Ziel der Studie sei es gewesen, die Aufwendungen an Material, Energie und Wasser sowie die Inanspruchnahme von Fläche über den Lebensweg der Kühlschmierstoffe hinweg zu bestimmen und Unternehmen Empfehlungen zu geben. Dazu wurden ein abiotischer und ein biotischer (auf Lebewesen basierter) Kühlschmierstoff beim Fräsen von jährlich 13.000 Bauteilen aus Stahl miteinander verglichen.

Kühlschmierstoff sind in der Metallverarbeitung wichtig

Denn Kühlschmierstoffe haben in der spanenden und umformenden Metallverarbeitung eine große Bedeutung. Durch Schmierung und Kühlung verringern sie die Reibung, reduzieren den Verschleiß des Werkzeugs und die Erwärmung des Werkstücks. Im deutschen produzierenden Gewerbe sind die Kühlschmierstoff-Entsorgungsmenge und damit der Verbrauch von 717.000 t 2011 bis auf 791.000 t 2014 gestiegen; 90 % davon sind wassergemischte und 10 % nicht wassermischbare Kühlschmierstoffe.

Antwort auf Frage zur Ressourceneffizienz fällt differenziert aus

Die Antwort, welche Alternative ressourceneffizienter ist, fällt differenziert aus: Betrachte man beispielsweise den Energieaufwand im gesamten Lebensweg, schneide aus ökologischer Sicht das biotische Grundöl bei gleicher Standzeit vorteilhafter ab. Verringere sich diese jedoch signifikant, erziele die abiotische Alternative das bessere Ergebnis. Eine gleichermaßen differenzierte Betrachtungsweise sei auch bei den anderen untersuchten Ressourcen erforderlich.

Gesamte Studie zu Kühlschmierstoffen als Pdf herunterladen

(ID:44813049)

Über den Autor

Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Dipl.-Ing. (FH) Reinhold Schäfer

Redakteur, MM MaschinenMarkt