Suchen

Hannover Messe 2018 T-Systems: In die Cloud mit Microsoft und SAP

| Redakteur: Susanne Ehneß

Die Gründung einer „Digital Solutions“-Sparte sowie Cloud-Partnerschaften sollen T-Systems wieder auf den richtigen Weg bringen. Dies kündigte CEO Adel Al-Saleh am Montag auf der Hannover Messe an.

Firmen zum Thema

Mit Partnerschaften und einer Fokussierung auf die Cloud fokussiert sich T-Systems neu.
Mit Partnerschaften und einer Fokussierung auf die Cloud fokussiert sich T-Systems neu.
(Bild: T-Systems)

Der neue T-Systems-CEO Adel Al-Saleh bündelt das Digitalgeschäft in einer neuen Einheit. „Über die neue Portfolio-Einheit beraten wir unsere Kunden, entwickeln für sie maßgeschneiderte Lösungen, bauen und betreiben diese auf Kundenwunsch. So bilden wir die komplette Kette der digitalen Transformation über eine Einheit ab“, so Al-Saleh. Die neue Portfolio-Einheit „Digital Solutions“ vereint mit rund 4800 Mitarbeitern drei bisher separat im Markt agierende Organisationen:

  • Detecon (Management- und Technologieberatung)
  • T-Systems Multimedia Solutions (Digitale Dienstleistungen)
  • die digital ausgerichteten Bereiche der T-Systems Global Systems Integration.

„Einer der zentralen Bausteine bei der Neuaufstellung ist unsere Strategie ‘Public Cloud first‘“, erläutert Al-Saleh, „umso mehr freue ich mich, dass wir unsere langjährig bewährte Partnerschaft mit Microsoft ausbauen und unsere Stärken als Service Provider für die europäische Industrie einerseits und global skalierender Cloud-Anbieter andererseits kombinieren können.“

Mit der Kooperation will man Public Cloud Services auf vier Feldern vorantreiben:

  • SAP-Anwendungen,
  • Managed Services auf Microsoft Azure und Microsoft 365,
  • digitale Lösungen mit künstlicher Intelligenz (AI) und Mixed Reality
  • Internet of Things (IoT)

SAP zertifiziert Open Telekom Cloud

In einem ersten Schritt werden beide Unternehmen ihre Zusammenarbeit im Bereich IoT intensivieren. Mit Azure als Cloud-Plattform entwickelt und betreibt T-Systems die Plattform "Cloud of Things - built on Microsoft Azure". Die Lösung bietet vorkonfigurierte IoT-Services „out of the box“ wie Fernüberwachung für die Logistik, After-Sales-Lösungen im Automotive-Bereich und Track & Trace-Lösungen. Alle für den Aufbau einer IoT-Lösung erforderlichen Funktionen wie Geräte- und Benutzerverwaltung, Analyse, Ereignismanagement und konfigurierbare Dashboards sind direkt verfügbar und können nach Kundenwunsch angepasst werden. Die offene Architektur ermöglicht die Integration zusätzlicher Dienste, Geräte und Maschinen.

Des weiteren hat SAP zur Hannover Messe die Open Telekom Cloud zertifiziert. So gewährleisten die Partner die Performance von SAP Hana auf der Public Cloud der Telekom und integrieren die Lösung in die SAP-Support-Prozesse. Mit dem zusätzlichen Service in der Public Cloud können Unternehmen ihre IT-Landschaft per Self-Service um SAP-Anwendungen ergänzen und erhalten bei Bedarf auch die notwendige Kundenbetreuung.

T-Systems zeigt Lösungsbausteine für die Industrie

T-Systems zeigt auf der Hannover Messe unter dem Motto „Shape The Digital Now“ digitale Lösungsbausteine für die Industrie. CEO Al-Saleh: „T-Systems verfügt über einen Kundenstamm mit weltweit renommierten Unternehmen. Sie vertrauen uns bei Netz-, IT- und Sicherheitslösungen und bauen mit uns ihr Geschäft digital um. Darauf richten wir unsere Strategie neu aus. Insgesamt werden wir mit elf Portfolio-Einheiten arbeiten. Hier auf der Messe greifen wir fünf Produktgruppen unseres Digitalgeschäfts heraus: Digital Solutions, SAP, Public Cloud, Internet der Dinge und Sicherheit. Diese Portfolio-Elemente sind für unser Wachstum in der Zukunft wichtige Treiber.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45275008)