Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

5. Fachtagung Entgrattechnologien und Präzisionsoberflächen

Tagung zeigt Wege zu gratfreien Kanten und präzisen Oberflächen

| Redakteur: Stéphane Itasse

Bei der 5. Fachtagung Entgrattechnologien und Präzisionsoberflächen stehen gratfreie Kanten und präzise Oberflächen im Fokus.
Bei der 5. Fachtagung Entgrattechnologien und Präzisionsoberflächen stehen gratfreie Kanten und präzise Oberflächen im Fokus. (Bild: Fairxperts)

Komplexere Bauteilgeometrien, neue Werkstoffe und Materialkombinationen sowie steigende Anforderungen an die Produktivität und Qualität stellen Unternehmen auch bei der Entgratung und Herstellung von Präzisionsoberflächen vor neue Herausforderungen. Wie diese prozesssicher und effizient gemeistert werden können, präsentiert die 5. Fachtagung Entgrattechnologien und Präzisionsoberflächen.

Die von Fairxperts veranstaltete Tagung findet am 21. und 22. Februar 2017 im K3N in Nürtingen statt. Sie bietet mit insgesamt 19 Vorträgen Know-how und Praxisbeispiele, um Prozesse zu optimieren, wie der Organisator mitteilt. Dies beginnt mit einem Übersichtsvortrag zu Entgratverfahren. Ein Werkzeug-Benchmark wird mit Entwicklungen beim Bohren mit Vollhartmetallbohrern vorgestellt. Unter dem Themenblock „Mechanisches Entgraten“ geht es um die definierte Kantenbearbeitung in einem Arbeitsschritt. Das Entgraten mit Ultraschall wird anhand neuer Entwicklungen und Anwendungsbeispiele präsentiert. Weiteres Thema ist ein Kundenprojekt, in dem das roboterbasierte Nacharbeiten von Gussteilen mit Sensorik realisiert wurde.

Genaue Graterfassung für das Entgraten immer wichtiger

In der dritten Session steht „Messtechnik zur Graterfassung“ im Mittelpunkt. Dazu zählt die digitale Mehrwellenholographie zur Inlinevermessung von Präzisionsoberflächen und Restgraten mit Mikrometergenauigkeit ebenso wie die Darstellung von Kanten und Oberflächen durch ein Mikro-CT. Vorgestellt wird außerdem ein Lasermesssystem für die Inlineinspektion der Oberflächenqualität im Nanometer-Bereich. Der vierte Vortragsblock ist dem „Entgraten mit undefinierter Schneide“ gewidmet. Auf der Agenda stehen hier Vorträge zum elektrochemischen und chemischen Entgraten sowie zum thermischen Entgraten und Hochdruckwasserstrahlen. Die kryogene Entgratung von NE-Metalldruckguss- und technischen Kunststoffteilen ohne Veränderung der Oberflächenbeschaffenheit und Materialeigenschaften rundet das Themenspektrum ab.

Am zweiten Tag liegt der Fokus auf der Herstellung von Präzisionsoberflächen. So präsentiert die Session „Schleifen“ einen Überblick über die Gleitschlifftechnik – vom herkömmlichen Gleitschleifen hin zum Surf-Finish-Verfahren, das gerichtetes, automatisiertes Gleitschleifen ermöglicht. Das Druckströmungsschleifen im Mikrometer-Bereich sowie das Strömungsschleifen für die Nachbearbeitung generativ gefertigter Bauteile sind weitere Verfahren, die vorgestellt werden. Ein Fitnesstest für Bandschleifvorgänge und Polierprozesse findet sich ebenfalls auf der Agenda.

Mit abtragenden Verfahren zu präzisen Oberflächen

Im Themenblock „Abtragen“ wird mit der Suspension-Technology ein neues Strahlverfahren für Präzisionsoberflächen und -kanten präsentiert. Weiter geht es mit Referaten zum robotergestützten Wasserstrahlpolieren von Präzisionsoberflächen und der Oberflächenoptimierung an metallischen Werkstücken durch elektrolytisches Plasmapolieren, -entgraten und -reinigen. Der Vortrag „Sanfte Lösungen für härteste Aufgaben – mehr als nur Entgraten zeigt auf, wie sich mit der (P)ECM-Technik hohe Anforderungen lösen lassen.

Mit diesem Programm richtet sich die 5. Fachtagung Entgrattechnologien und Präzisionsoberflächen an Fach- und Führungskräfte aus Fertigung, Qualitätssicherung, Arbeitsvorbereitung, Konstruktion und Entwicklung sowie Verfahrenstechnik. Parallel zur Fachtagung wird eine begleitende Ausstellung durchgeführt.

Hier finden Sie das komplette Programm und die Referenten sowie die Anmeldeunterlagen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44427835 / Oberflächentechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Gut zu wissen

Der Business-Knigge

Wohin kommt die Serviette? Wer sitzt wo im Dienstwagen? Und darf ich eigentlich Notizen auf eine fremde Visitenkarte machen? Wir haben die Antworten. lesen

Marktübersicht

Die Top-100 Automobilzulieferer des Jahres 2018

Das Jahr 2018 überraschte mit hohen Wachstumsraten und neuen Rekordumsätzen. Allerdings zeigten sich auch kräftige Bremsspuren: Viele Unternehmen wurden mit rückläufigen Margen konfrontiert. lesen