Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Chemiepaletten

Tausch der Lademittel erleichtern

| Redakteur: Doris Popp

Epal-CP-Paletten
Epal-CP-Paletten (Bild: European Pallet Association e.V.)

Firma zum Thema

Erstmalig hat die Gütegemeinschaft Paletten, das deutsche Nationalkomitee der European Pallet Association (EPAL), auf der Achema ihre neuen qualitätsgesicherten Epal-Chemiepaletten präsentiert.

Die weit verbreiteten, in der Supply Chain der chemischen Industrie eingesetzten Paletten CP1 bis CP9 sind bislang nicht unabhängig qualitätsgeprüft worden. Deshalb sind aktuell sehr unterschiedliche Qualitäten im Umlauf. Das erschwert den beteiligten Anwendern den Tausch dieser Lademittel. Die unabhängige Qualitätsprüfung soll zu einer verlässlicheren Qualität führen, die umso wichtiger ist, je empfindlicher und gefährlicher die zu transportierenden Güter sind.

Seit Anfang 2018 werden alle produzierten und reparierten Epal-Chemiepaletten weltweit durch die externen Prüforganisationen Bureau Veritas, Máv-Rec Kft. und China Certification & Inspection Group (CCIC) unabhängig nach dem technischen Regelwerk der Epal kontrolliert. „Mit Epal-zertifizierten CP-Paletten kann sich der Tausch auch in der chemischen Industrie stärker verbreiten und damit das Lademittelmanagement deutlich erleichtern“, erklärte Martin Leibrandt, CEO der European Pallet Association.

Hier gibt's weitere Beiträge zu EPAL!

Dieser Beitrag erschien zuerst auf unserem Partnerportal Process und wurde von Doris Popp betreut.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45396574 / Fördertechnik)

Themen-Newsletter Materialfluss abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen