Maschinensicherheit Tausendster Experte für Maschinensicherheit zertifiziert

Redakteur: Jan Vollmuth

Zusammen mit TÜV Nord hat Pilz 2013 die internationale Qualifikation CMSE - Certified Machinery Safety Expert aufgebaut. Dieses Qualifizierungsprogramm lehrt inzwischen weltweit in 22 Ländern Wissen rund um den Maschinenlebenszyklus. In Australien erwarb nun der 1000. Teilnehmer die Qualifikation.

Anbieter zum Thema

Glückwunsch: In Australien hat Rod Burton (r.), Ingenieur bei „Machinery Automation & Robotics“ als 1000sten Teilnehmer erfolgreich die Prüfung zum CMSE abgelegt. Das Zertifikat überreichte ihm Scott Moffat (l.), Geschäftsführer Pilz Australien und Neuseeland.
Glückwunsch: In Australien hat Rod Burton (r.), Ingenieur bei „Machinery Automation & Robotics“ als 1000sten Teilnehmer erfolgreich die Prüfung zum CMSE abgelegt. Das Zertifikat überreichte ihm Scott Moffat (l.), Geschäftsführer Pilz Australien und Neuseeland.
(Bild: Pilz GmbH & Co. KG)

Mit CMSE gibt Pilz die Antwort auf die großen Herausforderungen im Bereich der Maschinensicherheit: Sowohl mit Blick auf die Normenlage als auch in technischer Hinsicht ist die Komplexität bei Konstruktion, Wartung und Betrieb von Maschinen oder Anlagen deutlich gestiegen, und zwar weltweit.

Glückwünsche gehen nach Australien

In Sydney, Australien, hat der tausendste Teilnehmer die sich an den Kurs anschließende Prüfung zum CMSE - Certified Machinery Safety Expert - bestanden. Elektroingenieur Rod Burton von Machinery Automation & Robotics, Systemintegrator für automatisierte Roboterlösungen, war stolz, das 1000. Zertifikat in den Händen zu halten. „Die Qualifikation zum CMSE war für mich sehr reizvoll. Nun kann ich die Ingenieure in unserem Unternehmen beim Thema Maschinensicherheit beraten, schulen und führen –von der Konzeption über die Integration bis hin zur Validierung“, berichtet der frischgebackene CMSE.

Die Qualifikation greift komplexe technische Fragestellungen auf und vermittelt die notwendigen Inhalte über den gesamten Lebenszyklus einer Maschine – von der Gesetzgebung und Normenwelt über die Risikobeurteilung bis hin zur Anwendung funktionaler Sicherheitsprinzipien. Weltweite Vorschriften rund um die Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz stehen ebenfalls im Fokus. Das Training, insbesondere für Konstrukteure, Projekt-, Sicherheits- und Entwicklungsingenieure aus dem Bereich Automatisierungstechnik sowie der Instandhaltung, dauert vier Tage und bildet die Teilnehmer zu zertifizierten und international anerkannten Maschinensicherheitsexperten aus.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:43415565)