Suchen

E-Mobility Teamtechnik investiert 7,5 Mio. Euro in E-Mobility

| Redakteur: Mag. Victoria Sonnenberg

Der Spezialist für Automatisierungslösungen wächst weiter und vergrößert seine Automotive-Kapazitäten. Damit reagiert das Unternehmen auf die wachsende Nachfrage nach Prüffeldern im Bereich Elektromobilität.

Firmen zum Thema

Teamtechnik Geschäftsführer Stefan Roßkopf (auf Bagger) gibt das Startsignal für den Bau neuer Produktionsflächen im Bereich E-Mobility.
Teamtechnik Geschäftsführer Stefan Roßkopf (auf Bagger) gibt das Startsignal für den Bau neuer Produktionsflächen im Bereich E-Mobility.
(Bild: Teamtechnik )

Mit einem symbolischen Spatenstich gab Teamtechnik Geschäftsführer Stefan Roßkopf am 28. September das Startzeichen für den Bau einer weiteren neuen Werkshalle am Hauptsitz in Freiberg. Durch die Erweiterung entstehen 2700 m² neue Produktionsfläche für circa 50 Arbeitsplätze im Bereich Getriebe- und Antriebsprüfung von Hybrid- und Elektrofahrzeugen. Das gesamte Investitionsvolumen beträgt 7,5 Mio. Euro und umfasst auch ein umfangreiches PV-System. Die Fertigstellung ist für Juli 2018 geplant.

Der Neubau wird mit einer bestehenden Halle verbunden, sodass eine moderne, lichtdurchflutete Produktionsstätte von insgesamt 4500 m² entsteht. Das Bauvorhaben umfasst außerdem eine Photovoltaikanlage auf dem Hallendach mit einer Leistung von 200 kWh und eine Speicherbatterie, die auch 24 Ladestationen für E-Fahrzeuge versorgt. Sowohl die Poolfahrzeuge des Unternehmens als auch die privaten E-Fahrzeuge der Mitarbeiter werden hier zukünftig Strom tanken. Bislang standen vier E-Tankstellen zur Verfügung, denn bereits 2013 realisierte Teamtechnik aus eigenen Mitteln das erste autarke E-Mobility-Projekt auf dem Unternehmensgelände. Die Integration von Elektromobilität in den betrieblichen Alltag ist erklärtes Unternehmensziel des Technologiespezialisten.

Der Ausbau der Produktionskapazitäten ist Teil der Strategie des Freiberger Unternehmens, seine Ausrichtung auf zukunftsweisende Technologien konsequent voranzutreiben. Stefan Roßkopf: „Wir sind fest davon überzeugt, dass der Durchbruch der Elektromobilität in den kommenden Jahren bevorsteht. Deshalb gestalten wir den Wandel hin zu emissionsfreier Mobilität aktiv mit.“

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44930131)