Suchen

Entsorgungslogistik

Telematik-System erleichtert Tourenoptimierung und digitale Containerverwaltung

Seite: 2/2

Firma zum Thema

Über eine hinterlegte Lösung zur Tourenplanung und -optimierung kann der Fahrer jederzeit den besten Weg zum nächsten Auftragsort finden und dank der angezeigten TMC-Daten Verzögerungen durch Staus oder Unfälle umfahren. Eine weitere Besonderheit: Fahrer können während der Auftragsbearbeitung Fraktionen ändern, im System also etwa „Grünschnitt“ durch „Bauschutt“ ersetzen, Fehlbefüllungen mit Fotos live dokumentieren und Kunden digital unterschreiben lassen. Darüber hinaus ist „couplinkyourfleet Entsorger“ an die in den Fahrzeugen genutzten Wiegesysteme angebunden. Somit werden auch beim Wiegen sämtliche Daten in Echtzeit über eine implementierte Rückschnittstelle ans führende System übertragen. Die Arbeitszeiterfassung und Erstellung von Lieferscheinen mit sämtlichen Daten erfolgen inzwischen ebenfalls elektronisch. „Diese Automatisierung führt bei uns zu einer enormen Verkürzung von Abläufen und einer deutlichen Effizienzsteigerung im gesamten Unternehmen“, freut sich Gronau.

Der „couplinkyourfleet Entsorger“ ermittelt für Fahrer die kürzesten Wege zum nächsten Auftragsort und berücksichtigt dabei auch etwaige Staus oder Unfälle.
Der „couplinkyourfleet Entsorger“ ermittelt für Fahrer die kürzesten Wege zum nächsten Auftragsort und berücksichtigt dabei auch etwaige Staus oder Unfälle.
(Bild: Tönsmeier)

Subunternehmen einfach anbinden

In einigen Bereichen arbeitet Tönsmeier immer wieder mit Subunternehmen zusammen. In einem nächsten Schritt können daher auch deren aktuelle sowie neue Fahrer an das Telematik-System angebunden werden. Ein Plus in Sachen Anwenderfreundlichkeit: Der Telematik-Manager läuft auf allen Betriebssystemen (Android, IOS etc.). Nach dem Prinzip „Bring Your Own Device“ kann zudem die bisher vorhandene Hardware auch weiterhin genutzt werden. Über das Smartphone oder Tablet greifen die Fahrer auf ein spezielles Subunternehmerportal zu, in dem ihnen die von ihnen zu erledigenden Aufträge inklusive der zugehörigen Daten zur Verfügung stehen. Über dieses können sie ihre jeweiligen Fahrzeuge außerdem selbstständig disponieren.

Ein Foto und der Container ist inventarisiert

Neben der Optimierung tourenspezifischer Faktoren kommt das neue Telematik-System auch beim Thema Containerverwaltung zum Einsatz. Denn wie viele andere Entsorger stand Tönsmeier lange vor der Herausforderung, dass Stammdaten wie die genaue Anzahl sowie alle Standorte seiner Container fehlten. Seit der Einführung von „couplinkyourfleet Entsorger“ erfolgt die eindeutige Inventarisierung nun über die Kamerafunktion der genutzten mobilen Endgeräte. Mitarbeiter prüfen die Container-ID per Foto und integrieren so auch noch unbekannte Behälter direkt in der Containerverwaltung. Der Disponent erhält in der Zentrale über sein Webportal in Echtzeit alle relevanten Informationen und kann so nachvollziehen, wo sich Behälter aktuell befinden oder wann beispielsweise die nächste UVV-Prüfung fällig ist. Indem jeder Container digital erfasst wird, wird jede seiner Bewegungen als Standort- und Kundenhistorie automatisch dokumentiert.

Über sein Webportal kann der Disponent mithilfe des Systems von Couplink einsehen, wo sich Behälter zum jeweiligen Zeitpunkt befinden.
Über sein Webportal kann der Disponent mithilfe des Systems von Couplink einsehen, wo sich Behälter zum jeweiligen Zeitpunkt befinden.
(Bild: Tönsmeier)

Da Couplink-Lösungen bereits über eine integrierte Sensorik verfügen, ist im Bereich der Containerverwaltung in Zukunft eine weitere Effizienzsteigerung möglich. So können Sensoren etwa eine Fehlermeldung inklusive akustischem Warnsignal abgeben, sobald ein falscher Container auf- bzw. abgeladen wird. Der Fahrer kann den Vorgang dadurch rechtzeitig abbrechen.

Fazit

Statt der papiergebundenen Auftragsabwicklung sowie der manuellen Vor- und Nachbereitung fährt Tönsmeier nun auf digitalen Wegen. Von der Tourenoptimierung über die digitale Containerverwaltung bis zu einfachen Hilfsfunktionen wie der elektronischen Arbeitszeiterfassung freut sich das Team über die einheitlichen, automatisierten und transparenten Unternehmensprozesse.

Hier gibt's weitere Beiträge zu Tönsmeier und zu Couplink

* Jens Uwe Tonne ist Vorstand der Couplink Group in 52457 Aldenhoven, Tel. (0 24 64) 90 93-6 10, info@couplink.com

(ID:45529805)