Suchen

Schiffsantriebe The Switch übernimmt Schiffsantriebssparte von Wärtsilä

| Redakteur: Robert Horn

The Switch, ein Spezialist für Antriebsstränge, gibt die Übernahme der Schiffsantriebssparte von Wärtsilä bekannt, die spezialisierte Antriebsstränge der Megawattkategorie für Schiffsanwendungen umfasst. Gemeinsam wollen beide Unternehmen eine Reihe von Synergien nutzen, etwa ein stärkeres Maschinen- und Antriebspauschalangebot, eine breitere Produktpalette und den Zugang zu einem größeren Markt.

Das norwegische Unternehmen Wärtsilä gibt seine Schiffantriebssparte an The Switch ab, das wiederum ein Tochterunternehmen des Automatisierers Yashkawa ist.
Das norwegische Unternehmen Wärtsilä gibt seine Schiffantriebssparte an The Switch ab, das wiederum ein Tochterunternehmen des Automatisierers Yashkawa ist.
(Bild: Wärtsilä)

Als Teil der Transaktion erhält The Switch einen Teil des Testzentrums des Wärtsilä-Geschäftsbereichs Electrical & Automation (E&A) und die Produktionsanlage in Stord, Norwegen, die mit seinen Schiffsantrieben verbunden sind. Dann wird The Switch zum Lieferkettenpartner Wärtsiläs für Schiffsantriebe, ist aber gleichzeitig auch in der Lage, das Produktangebot auch anderen Kunden bereitzustellen. Der Übergangsprozess von Wärtsilä zu The Switch wird abgeschlossen, sobald die Tätigkeit auf The Switch übertragen wurde.

Die Investition von The Switch in das Schiffsantriebsgeschäft ermöglicht es beiden Unternehmen, sich vollständig auf die Entwicklung ihrer Kernkompetenzen zu konzentrieren und gemeinsam Antriebsstranglösungen mit besseren Synergievorteilen zu erschaffen, teilte The Switch weiterhin mit. Wärtsilä zielt darauf ab, sich auf Systeme zu konzentrieren, während The Switch danach strebt, zukunftssicheren Schiffen die besten Antriebsstrangkomponenten zur Verfügung zu stellen.

Zusammenarbeit bei Forschung und Entwicklung

Die spezialisierten F&E-Teams des synergetischen Konzerns werden eng zusammenarbeiten, so dass The Switch und Yaskawa zusätzliche technische Ressourcen für laufende und zukünftige Lösungen einsetzen können. Zusätzlich wird es beiden Unternehmen zugutekommen, dass sie ihre gegenseitigen technischen Kenntnisse weiter ausbauen können, heißt es weiter.

Diese Übernahme bietet The Switch die Gelegenheit, sein Angebot an Produkten auszubauen, da Antriebsangebot von Wärtsilä für Schiffsanwendungen optimiert ist. Dadurch kann The Switch seine Schiffstätigkeit ausdehnen, einen Bereich, der mit dem wachsenden Interesse an der Permanentmagnettechnologie des Unternehmens immer mehr in Schwung kommt.

Die Antriebprodukte werden als bewährte Elemente in Wärtsiläs Systemen verwendet, die bereits verschiedene Genehmigungsanforderungen durchlaufen haben und in Anwendungen vom Antrieb bis zum Bohren eingesetzt werden. Zurzeit befinden sich hunderte Schiffe mit Wärtsilä Schiffsantrieben im Einsatz. Daher sind sie auch für andere Schiffskunden attraktiv, die kein Risiko eingehen wollen, wenn sie ihre Antriebsstranglösungen und Hybridsysteme auf modernere hochrüsten wolle.

„Die Antriebsprodukte von Wärtsilä wurden speziell und ohne Kompromisse für Schiffsanwendungen hergestellt. Diese Produkte sind wegen ihrer überlegenen Kommunikationseigenschaften für eine Integration mit verschiedenen anderen Systemen bereit, einschließlich mit Schnittstellen und Fernmanagementmöglichkeiten, die de facto Branchenstandard sind. Es ist auch möglich, die Logistik für Schaltschränke und Strommodule zu trennen, indem wir sie später versenden, um Beschädigungen während der langen Installationszeiten auf den Werften zu vermeiden“, sagt Jukka-Pekka Mäkinen, Präsident und Geschäftsführer von The Switch.

Als Teil von The Switch wird die Einheit Kraftantriebe einem neuen Publikum zugänglich und kann so ihr Geschäft ausbauen. Sie wird auch besser als bisher in der Lage sein, ihren Kunden zu dienen, dank des umfangreichen internationalen Vertriebs- und Marketingnetzwerks von The Switch, das den Kunden einen erstklassigen After-Sales-Service bietet.

Mit der Beteiligung von Yaskawa an der Investition zeigt die Muttergesellschaft ihre anhaltende Unterstützung und ihr Interesse daran sicherzustellen, dass The Switch ein wichtiger Akteur in seinem Bereich wird. Im Schiffssegment arbeitet The Switch eng mit Yaskawa als ein integriertes Team zusammen und ist dadurch in der Lage, diese breitere Produktpalette weltweit anzubieten.

„Zurzeit kriselt es auf dem Öl- und Gasmarkt. Wir betrachten diesen Markt jedoch aus einem längerfristigen Blickwinkel. Jetzt ist ein guter Moment, um zukunftssichere Lösungen für Schiffe auszuarbeiten. Sobald der Markt wieder anzieht, sind wir bereit, sie umzusetzen“, sagt Jukka-Pekka Mäkinen.

(ID:44288523)