Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Fluidtechnik

Argo-Hytos feiert 65. Firmenjubiläum

| Redakteur: Stéphane Itasse

2012 ist Jubiläumsjahr bei Argo-Hytos: das Unternehmen feiert sein 65-jähriges Bestehen. Im Laufe dieser Zeit konnte sich das Unternehmen vom kleinen Komponentenhersteller zu einem weltweit agierenden Systemanbieter in der Fluidtechnik mit rund 1200 Mitarbeitern entwickeln.

Mit ihren aktiven und ehemaligen Mitarbeitern feierte die Argo-Hytos GmbH in Kraichtal ihr 65. Jubiläum. Bei der kleinen Firmengeburtstagsfeier mit Getränken, kleinen Speisen, Cocktailbar und Live-Musik konnten sie in entspannter Atmosphäre die Zeit Revue passieren lassen.

Mitarbeiter halten Argo-Hytos die Treue

Christian H. Kienzle – CEO der Argo-Hytos-Gruppe und Sohn des Firmengründers Jochen Kienzle – dankte ihnen „für das große Engagement und die oft jahrzehntelange Treue zum Unternehmen". Einige Familien seien sogar schon seit mehreren Generationen bei „der Argo“ beschäftigt. In naher Zukunft solle nicht nur der Standort in Menzingen ausgebaut werden, auch weltweit seien Expansionen geplant.

Die heutige Argo-Hytos Gruppe hat ihren Ursprung in dem früheren Unternehmen Argo GmbH für Feinmechanik und ist seit mehreren Generationen im Besitz der Familie Kienzle. Die Argo GmbH wurde am 7. Juli 1947 in Stuttgart gegründet und hatte sich aus der früheren Stuttgarter Vertriebsgesellschaft für den Kienzle-Taxameter entwickelt. Argo war ursprünglich ein Markenname der Kienzle Apparate zur Herstellung von Taxametern.

Argo und Hytos firmieren seit 2003 gemeinsam als Argo-Hytos

In den ersten Jahren nach der Gründung wurde bei der Argo GmbH neben der Reparatur und Vermietung von Taxametern der Firma Kienzle auch mit der Fertigung von eigenen Produkten in einer ehemaligen Zigarrenfabrik im badischen Menzingen begonnen. Schon bald erfolgte die Entwicklung eines selbständigen Fertigungsprogramms von Magnet- und Siebfiltern und bereits 1952 erhielt Argo ein Patent für Magnetfilter. Zügig wurde das Produktportfolio auf Hydraulikfilter für die Mobil- und Industriehydraulik ausgeweitet.

Das Produktprogramm wurde kontinuierlich erweitert und die internationale Expansion vorangetrieben. 1993 erwarb Argo Anteile an dem tschechischen Hydraulikhersteller Hytos, der zu diesem Zeitpunkt selbst bereits über rund 50 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Komponenten für die Steuer- & Regelungstechnik verfügte. Seit 2003 firmieren die Unternehmen unter dem Namen Argo-Hytos.

Argo-Hytos-Gruppe heute weltweit vertreten

Mittlerweile entwickelt und produziert Argo-Hytos eine Vielzahl von Standardkomponenten sowie individuellen Systemen für die Fluidtechnik. Besonders im Bereich der Industrie- und Mobilhydraulik konnte sich das Unternehmen nach eigenen Angaben mit Produkten der hydraulischen Steuer- und Regelungstechnik, Sensorik, Hydraulikfiltration und Ölpflegegeräten als einer der führenden Anbieter etablieren.

Heute gehören zur Argo-Hytos-Gruppe Produktionsgesellschaften in Deutschland, Tschechien, Indien und China sowie zahlreiche eigene internationale Vertriebs- und Montagegesellschaften. Die Unternehmensgruppe hat seit 1997 ihren Hauptsitz in der Schweiz, und beschäftigt mehr als 1200 Mitarbeiter weltweit.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 34642140 / Fertigungsautomatisierung / Prozessautomatisierung)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

ZF bekommt Genehmigung für Automatikdrohne

Drohneneinsatz

ZF bekommt Genehmigung für Automatikdrohne

13.11.18 - Als erstes Unternehmen in Deutschland hat ZF die behördliche Genehmigung für automatisierte Drohnenflüge auf einem Werksgelände erhalten. Seit kurzem fliegt ein Drohnen-Prototyp Ersatzteile wie Sensoren oder Steuerkarten vom Zentrallager zu dezentralen Werkstätten. lesen

Mit Leichtigkeit zur Vorzeigemesse

Composites Europe 2018

Mit Leichtigkeit zur Vorzeigemesse

12.11.18 - Nun liegt uns der Abschlussbericht der Composites Europe vor. Wer die Publikumsrenner auf der Messe waren, wie es mit der Branche weiter geht, und wie die Endzahlen aussehen, verrät der folgende Bericht des Veranstalters Reed Exhibitions. lesen

Negativpreis Plagiarius prämiert Nachahmungen

Produktpiraterie

Negativpreis Plagiarius prämiert Nachahmungen

07.11.18 - Auch in diesem Jahr wird wieder der Negativpreis „Plagiarius“ verliehen, mit dem vermeintliche Produktplagiate ausgezeichnet werden. Vorschläge können ab sofort bei der Jury eingereicht werden. lesen