Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Lizenzierungslösungen für Software

Schutz vor Produktpiraterie und Reverse Engineering

| Redakteur: Kirsten Nähle

von links nach rechts: Hans-Jürgen Koch (Executive Vice President in der Business Area Industry, Management & Automation, Phoenix Contact Electronics GmbH), Friedrich Wegener (Spezialist für Software-Standardisierung, Phoenix Contact Electronics), Oliver Winzenried (Vorstand und Gründer der Wibu-Systems AG) und Roland Bent (Geschäftsführung, Phoenix Contact).
Bildergalerie: 1 Bild
von links nach rechts: Hans-Jürgen Koch (Executive Vice President in der Business Area Industry, Management & Automation, Phoenix Contact Electronics GmbH), Friedrich Wegener (Spezialist für Software-Standardisierung, Phoenix Contact Electronics), Oliver Winzenried (Vorstand und Gründer der Wibu-Systems AG) und Roland Bent (Geschäftsführung, Phoenix Contact). (Bild: Phoenix Contact)

Phoenix Contact und Wibu-Systems kündigen zur diesjährigen Hannover Messe die Integration von Technologien an.

Mit der Engineering-Software-Plattform PC Worx Engineer von Phoenix Contact sollen Anwender komplexe Automatisierungskonzepte umsetzen können. Die Code-Meter-Technologie von Wibu-Systems wurde von Phoenix Contact zur Lizenzierung und Verwaltung von Berechtigungen für dessen Steuerungsplattform PLC next Technology ausgewählt. Mit Ax Protector NET könne das Unternehmen automatisch Klassen und Methoden der Software verschlüsseln und diese vor Produktpiraterie und Reverse Engineering schützen. Mit der Lösung Cm Act License werden die Lizenzen der Software an den Fingerabdruck des Zielsystems gebunden.

Die Herausforderung der ERP-Integration wurde mithilfe des Code Meter License Central Connectors bewältigt, sodass Phoenix Contact seine ERP-Systeme, die in unterschiedlichen Versionen genutzt werden, mit der von einer Online-Datenbank abgeleiteten Lösung von Wibu-Systems koppelt.

Friedrich Wegener, Spezialist für Software-Standardisierung bei Phoenix Contact Electronics: „Phoenix Contact war auf der Suche nach einer umfassenden, sicheren und flexiblen Lizenzierungslösung, die nicht nur für PC-Software-Tools, sondern auch zur Lizenzierung von Gerätefunktionen oder Steuerungsbibliotheken genutzt werden kann. Die Technologie von Wibu-Systems ist bereits heute der richtige Partner für die Cloud-Lösungen von morgen.“

Phoenix Contact Electronics GmbH, 31812 Bad Pyrmont, auf der Hannover Messe 2018: Halle 8, Stand F40,

Wibu-Systems,76137 Karlsruhe, auf der Hannover Messe 2018: Halle 6, Stand C15

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45251669 / Fertigungsautomatisierung / Prozessautomatisierung)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Harmonische Verbindungen halten deutlich länger

Manz AG

Harmonische Verbindungen halten deutlich länger

14.09.18 - Lithium-Ionen-Batterien treiben E-Mobile und Akku-Werkzeuge an. Die sichere Verbindung hochleitfähiger Metalle ist dabei der Schlüssel für schnelle Ladezeiten und mehr Leistung. Automatisiertes Laserschweißen optimiert nun die Batteriefertigung. lesen

MM Award zur AMB 2018 verliehen

Preisverleihung

MM Award zur AMB 2018 verliehen

21.09.18 - Mit dem MM Award zur AMB hat der MM Maschinenmarkt am ersten Messetag in Stuttgart besondere Innovationen aus dem Bereich der Metallbearbeitung ausgezeichnet. lesen

Laserschneiden mit der neusten Technik: energieeffizient und produktiv

Brosius / Bystronic

Laserschneiden mit der neusten Technik: energieeffizient und produktiv

13.09.18 - „Vernünftig mit vernünftigen Menschen zusammen arbeiten“ – das möchte Thomas Brosius. Und das scheint zu funktionieren. Bei dem Auftragsfertiger aus der Nähe von Trier jagt seit dem Gründungsjahr 2005 eine Produktionsauslastung die nächste. Beim Laserschneiden wird man diesem Umstand seit Anfang des Jahres mit einem Faserlaser Bystar Fiber mit 8 kW von Bystronic Herr. lesen