Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Bechem

Von der ersten deutschen Ölfabrik zum Global Player

23.07.2009 | Redakteur: Ulrike Gloger

Bechem ist in vier Geschäftsbereichen aktiv: Industrie, Metallbearbeitung, Umformtechnik und Spezialschmierstoffe.Bild: Bechem
Bechem ist in vier Geschäftsbereichen aktiv: Industrie, Metallbearbeitung, Umformtechnik und Spezialschmierstoffe.Bild: Bechem

Ihr 175-jähriges Firmenbestehen hat die Carl Bechem GmbH, Hagen, im Rahmen eines internationalen Symposiums gefeiert, zu dem Gäste aus 30 Ländern eingeladen waren. Die 6. Veranstaltung dieser Art diene dem internationalen Wissenstransfer der Bechem-Partner und sei ein wichtiger Baustein für die zukünftige Unternehmensentwicklung, sagten die Geschäftsführer Hans-Otto Franz und Dr. Martin Walter.

Im Ruhrgebiet hatte einst die Geschichte der ersten deutschen Ölfabrik begonnen. Heute bietet Bechem den Angaben zufolge weit über 800 Schmierstoffprodukte für die verschiedensten Anwendungsfelder in den vier Business Units Industrie, Metallbearbeitung, Umformtechnik und Spezialschmierstoffe.

Hochleistungsschmierstoffe weltweit

Der Hersteller von Hochleistungsschmierstoffen ist mit Produktionen in China, den USA und Indien vertreten und hat Tochtergesellschaften in Frankreich, Indien und der Schweiz sowie Joint Ventures in den USA, Südafrika, Schweden und China. Das Unternehmen beschäftigt 400 Mitarbeiter, davon 100 im Ausland.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 311780 / Instandhaltung)

Themen-Newsletter Betriebstechnik abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Der zerspanende Roboter auf dem Prüfstand

Zerspanende Roboter

Der zerspanende Roboter auf dem Prüfstand

07.12.18 - Sie sind günstiger geworden, genauer und auch steifer. Roboter bieten bereits jetzt in gewissen Industriebereichen gute Einsatzmöglichkeiten, so auch in der Zerspanung. Auf dem Technologietag „Zerspanen mit Robotern“ diskutieren Industrie und Forschung im Zweijahresrhythmus über die Entwicklung auf diesem Gebiet. lesen

Deutschlands KI-Vorreiter auf einen Blick

Künstliche Intelligenz

Deutschlands KI-Vorreiter auf einen Blick

04.12.18 - Deutschland soll Technologieführer für Künstliche Intelligenz (KI) werden, so das Ziel der Bundesregierung. Wo in Deutschland KI-Anwendungen entwickelt und angewendet werden, zeigt eine KI-Landkarte. lesen

Cobots machen 3D-Druck konkurrenzfähig

Additive Fertigung trifft Robotik

Cobots machen 3D-Druck konkurrenzfähig

06.12.18 - Voodoo Manufacturing betreibt inmitten von Brooklyn eine 1700 m2 große 3D-Drucker-Farm mit über 160 Geräten. Um noch effizienter zu werden, übernimmt ein mobiler, kollaborativer Roboter von Universal Robots das Be- und Entladen der Druckplatten. lesen