Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

VDI Wissensforum

Instandhaltung in der chemischen Verfahrenstechnik

| Redakteur: Beate Christmann

Industrie 4.0 in der chemischen Industrie: Die VDI-Konferenz "Instandhaltung in der chemischen Verfahrenstechnik" geht der Frage nach, welche Optimierungsmöglichkeiten sich bieten.
Industrie 4.0 in der chemischen Industrie: Die VDI-Konferenz "Instandhaltung in der chemischen Verfahrenstechnik" geht der Frage nach, welche Optimierungsmöglichkeiten sich bieten. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Es ist allgegenwärtig: Das Thema Industrie 4.0 beschäftigt auch die chemische Industrie. Welche Optimierungsmöglichkeiten sich hier für die Instandhaltung ergeben, damit beschäftigt sich die VDI-Fachkonferenz „Instandhaltung in der chemischen Verfahrenstechnik“ am 26. und 27. Oktober 2016 in Stuttgart.

Die Verzahnung industrieller Produktion mit modernen Informations- und Kommunikationstechniken – bei diesen Schlagworten wird jedem schnell klar: Es geht hier um das Thema Industrie 4.0. Natürlich macht die Hightech-Revolution auch vor der chemischen Industrie keinen Halt. Die 2. VDI-Fachkonferenz „Instandhaltung in der chemischen Verfahrenstechnik“ am 26. und 27. Oktober 2016 in Stuttgart, veranstaltet vom VDI Wissensforum, geht der Frage nach, welches Optimierungspotenzial die neuen Techniken für das Gebiet der Instandhaltung bereithalten. Neben Methoden und Konzepten der Instandhaltung stehen dabei besonders Fragen hinsichtlich der IT-Security beziehungsweise Industrial Security und Arbeitssicherheit im Fokus.

Teilnehmer erfahren auf der Konferenz mehr zu Instandhaltung in der Smart Factory, welche Anforderungen Betreiber an die vernetzte Instandhaltung stellen und welche Rolle die modulare Analgentechnik spielt. Letztere gilt als Antwort der chemischen Industrie auf die Anforderungen der Industrie 4.0. Einen weiteren thematischen Schwerpunkt der Konferenz bildet die Industrial Security. Auch das sichere Arbeiten in chemischen Anlagen steht auf der Agenda und wird aus Sicht eines Dienstleisters vorgestellt. Veranschaulicht werden die Themen durch Best-Practice-Beispiele sowie Erfolgsberichte aus Unternehmen. Beim abendlichen Get-together könne die Vorträge mit anderen Teilnehmern sowie Referenten diskutiert und vertieft werden.

Demnach werden die Themenschwerpunkte der Konferenz die folgenden sein:

  • Methoden der Instandhaltung und Best-Practice/Best-Known-Methods der Instandhaltung
  • Asset Management
  • Industrial Security, Big Data und Datenmanagement
  • Sicheres Arbeiten in chemischen Anlagen aus Sicht eines Dienstleisters

Die Konferenz „Instandhaltung in der chemischen Verfahrenstechnik“ richtet sich vor allem an Ingenieure und Fachkräfte, die in der chemischen Verfahrenstechnik tätig sind und dort für die Wartung und Instandhaltung von Fertigungslinien und -netzen zuständig sind. Angesprochen sind aber auch Verantwortliche von Produktionsanlagen, Linien und Werken sowie Ingenieure, die ihr Wissen über moderne Instandhaltungsstrategien vertiefen möchten.

Interessierte können sich auf der Website des VDI Wissensforum weiter informieren sowie zur Teilnahme anmelden.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44117212 / Instandhaltung)

Themen-Newsletter Betriebstechnik abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Rodeln auf Rädern

Bremsen

Rodeln auf Rädern

08.01.19 - Rodeln ohne Schnee? Diesen Freizeitspaß will die Pistenbock GmbH mit dem Pistenbock-Cross ermöglichen. Hochwertige Komponenten wie die Rotationsbremsen von ACE Stoßdämpfer helfen, unerwartete Lenkeinschläge zu dämpfen und den Lenkverlauf insgesamt zugunsten von Fahrkomfort und Sicherheit zu glätten. lesen

Blockchain-Technologie einfach erklärt – Definition & Anwendungen

Datenspeicherung – verteilte Netzwerke

Blockchain-Technologie einfach erklärt – Definition & Anwendungen

16.01.19 - Was ist Blockchain-Technologie und was kann die Blockchain überhaupt? Hier erfahren Sie, was Sie zum Thema wissen müssen – die Grundlagen, die Funktionsweise und die Anwendungsbereiche von Blockchain einfach erklärt auf MM LOGISTIK! lesen

Leichte Hydraulikzylinder in Serie

Hydraulikzylinder

Leichte Hydraulikzylinder in Serie

10.01.19 - Hydraulische Aktoren bewegen große Massen, sodass wegen der hohen Belastung die Zylinderrohre und Kolbenstangen meist aus Stahl gefertigt sind. Mit kohlefaserverstärkten Hydraulikzylindern lassen sich allerdings bis zu 70 % Gewicht einsparen. Doch beim Einsatz ist einiges zu beachten und die Serienfertigung erfordert viel Know-how. lesen