Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Isoloc Schwingungstechnik

Optimierte Oberflächen durch Dämpfungselemente

14.09.2011 | Redakteur: Peter Königsreuther

Horizontale Ausschwingkurve der Multidam-Maschinenlagerung im Vergleich zu einer herkömmlichen Isolierplatte. Bild: Isoloc
Horizontale Ausschwingkurve der Multidam-Maschinenlagerung im Vergleich zu einer herkömmlichen Isolierplatte. Bild: Isoloc

Umgebungsbedingte Schwingungsimmissionen seien häufig der Auslöser für Probleme bei der Oberflächenqualität, so die Erfahrungen von Isoloc. Mit den Dämpfungselementen der Produktreihe Multidam MD und Multidam UMS könnten diese Störfaktoren effektiv eliminiert werden. Ihre horizontalen und vertikalen Dämpfungswerte seien zudem dem Anwendungsfall anpassbar, sagt der Aussteller im Vorfeld der Messe EMO Hannover 2011.

Diese Probleme werden beispielsweise von anderen Maschinen oder nahem Straßenverkehr ausgelöst und übertragen sich über den Fußboden und das Gebäude auf Anlagen und Maschinen, wird weiter erklärt. Diese Anregungsart nennt sich dann Fußpunkterregung. Sie wirke sich besonders negativ auf Feinstbearbeitungsprozesse und Messeinrichtungen aus, so die Schwingungsexperten.

Dämpfungselemente verbessern auch Eigenschwingverhalten der Maschine

Isoloc biete die richtige Auswahl an Dämpfungselementen, die solche Schwingungen besonders effektiv abschwächen oder gar auslöschen könnten. Im Idealfall könne die Anwendung nicht nur zu einer guten Empfängerisolierung führen, sondern auch das Eigenschwingverhalten einer Maschine verbessern. Die Maschine werde quasi beruhigt.

Ideale Absorber müssten dazu eine Dämpfung von D > 10% haben, so die Erfahrung der Experten. Dann werden die Störfrequenzen schnell abgemildert. Die Multidam-Elemente haben laut Daten einen Wert von 17% – ein Bereich der sich besonders positiv auf Werkzeug- und Werkstückverhalten auswirke. Auch die Beeinflussung zwischen Haupt- und Gegenspindelschwingungen könnte deutlich reduziert werden, betont Isoloc.

Dämpfungselemente bewähren sich in der Praxis

Positive Praxiserfahrung habe die Schwäbische Formdrehteile GmbH (SFB) gesammelt. Dort wurde ein Drehautomat vom Typ Index C65 erfolgreich auf den Multidam-Elementen gelagert. „Durch die schwingungsisolierte und -gedämpfte Aufstellung wurde die Oberflächenqualität unserer Werkstücke deutlich verbessert.“, so der Fertigungsleiter von SFB.

Isoloc Schwingungstechnik auf der EMO Hannover 2011: Halle H6, K59

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 381257 / Konstruktionselemente)

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG: Smart Factory

Vernetzung in der Fabrik? Ja bitte, aber smart und sicher!

Was sind die fünf großen Stolpersteine auf dem Weg zur smarten Produktion? Lesen Sie über Möglichkeiten, Risiken und Notwendigkeiten, die eine Smart Factory mit sich bringt: Cloud, 5G, KI, Digital Twin, Sharing Economy. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen