Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Flurförderzeuge

Online-Tool analysiert Stapler-Routen

| Redakteur: Bernd Maienschein

Die aufgezeichneten Stapler-Routen lassen sich direkt in den Original-Werks- und Hallenplänen grafisch darstellen.
Die aufgezeichneten Stapler-Routen lassen sich direkt in den Original-Werks- und Hallenplänen grafisch darstellen. (Bild: Securifix)

Securifix stellt ein kostenloses Auswertetool für die Bewegungs- und Einsatzdaten von Flurförderzeugen zur Verfügung. Einzige Voraussetzung für die Nutzung des weltweit einmaligen Auswertetools ist ein an den Staplern oder Routenzügen montierter Datenlogger.

Die mit dem Datenlogger vom Typ Securifix LT03.02 ermittelten Daten können mit Hilfe der webbasierten Software grafisch dargestellt werden – und zwar direkt in den Original-Werks- und Hallenplänen der jeweiligen Nutzer. Damit können neben der Effizienz der Stapler auch deren tatsächlich gefahrene Routen im Betrieb dargestellt werden. Die grafische Ansicht verdeutlicht zum Beispiel die bestehenden Verkehrsverdichtungen und andere Verbesserungspotenziale. Auf diese Weise verfügen die Unternehmen über eine zuverlässige und anschauliche Basis für das Optimieren von Routen.

Per Checkpoints wird die Fahrstrecke festgehalten

Erst im vergangenen Jahr hatte Securifix den kompakten batteriebetriebenen Datenlogger für Gabelstapler und Routenzüge um wichtige Funktionen ergänzt. Der Securifix LT 03.02 kann seitdem die zurückgelegten Strecken, Beladezustände und Tätigkeiten von Flurförderzeugen mit Zeitangaben exakt dokumentieren. Zusätzlich kann das neue Modell mit Hilfe sogenannter Checkpoints die Fahrstrecke festhalten.

Die Lösung funktioniert mit Hilfe von RFID-Transpondern, die an bestimmten Checkpoints angebracht werden. Anschließend stehen die gesammelten Daten für detaillierte Analysen bezüglich Leistung, Auslastung, Routenführung und Wirtschaftlichkeit zur Verfügung. Um die so gewonnenen Daten weiter bearbeiten zu können, können sie in eine Excel-Tabelle eingefügt oder an das neue Auswertetool von Securifix übertragen werden.

Den Staplerverkehr effizienter gestalten

Das Securifix-Gesamtpaket liefert so eine fundierte Basis für Entscheidungen zur optimalen Flottengröße. Der Einsatz empfiehlt sich zudem vor der Verlegung von Lagerstandorten oder zum Optimieren von Stapler-Routen. Insgesamt lässt sich mit der Kombination aus Datenlogger und Auswertetool der Staplerverkehr effizienter gestalten. Durch gezielte Vorher-Nachher-Vergleiche kann sie zudem helfen, die Wirkung einzelner Maßnahmen im Lager nachzuweisen.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 42479995 / Management & IT)

Themen-Newsletter Management & IT abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Erstes deutsches Exoskelett geht in Serie

Exoskelette

Erstes deutsches Exoskelett geht in Serie

11.01.18 - Der Augsburger Robotikspezialist German Bionic Systems schickt mit seinem German Bionic Cray X das erste in Deutschland entwickelte Exoskelett in Serie. lesen

Yaskawa investiert 7,8 Mio. Euro in seine Robotics Division

Robotics Division

Yaskawa investiert 7,8 Mio. Euro in seine Robotics Division

17.01.18 - Yaskawa nimmt nach neunmonatiger Bauzeit einen neuen Erweiterungsbau in Allershausen in Betrieb. Künftig werden dort Roboter-Schweißanlagen gebaut und kundenspezifische Industrieroboter für europäische Kunden kommissioniert. lesen

Warum 2018 zum Rekordjahr für Maschinenbauer werden kann

Konjunktur

Warum 2018 zum Rekordjahr für Maschinenbauer werden kann

12.01.18 - Das vergangene Jahr kann mit Fug und Recht als turbulent bezeichnet werden. Ungeachtet der vielen Krisen steuerte die deutsche Wirtschaft von einem Erfolg zum anderen. Für 2018 geben Wirtschaftsforscher und Verbände deshalb einen ganz klaren Kurs an: aufwärts. lesen