Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Weitere Artikel zum Thema

Bitte recht Technologie-freundlich!

Industrie 4.0

Bitte recht Technologie-freundlich!

Laut Bundeswirtschaftsministerium liegt der Digitalisierungsgrad der deutschen Wirtschaft bei 54 von 100 möglichen Indexpunkten. Im verarbeitenden Gewerbe sind es nur 42 Punkte. Dabei lassen sich die Vorteile der Industrie 4.0 konkret messen – zum Beispiel in 20 bis 30 % höherer Produktivität. lesen

KI wirbelt die Logistik durcheinander

Algorithmus vs. Disponent

KI wirbelt die Logistik durcheinander

Künstliche Intelligenz (KI) wird die Logistikbranche dramatisch verändern. Schon heute koordinieren Online-Plattformen mit selbstlernenden Algorithmen Aufträge und Routen. Zudem laufen die ersten Feldversuche mit autonomen Lastwagen. Logistikexperte Prof. Dr.-Ing. Josef Decker (IUBH) wirft einen Blick in die Zukunft. lesen

Wie man die Fertigung intelligenter macht

Produktivitätskongress FIT 2017

Wie man die Fertigung intelligenter macht

Zum 14. Produktivitätskongress FIT 2017 am 28. September bei Microsoft in München bringt Forcam Experten von Daimler, Grammer, Schuler und Wago zusammen, die ihre „Smart-Factory-Rezepte“ für höhere Produktivität und Industrie 4.0verraten. lesen

Es fehlt an Nachwuchs und Führung mit Talent

Digitalisierung

Es fehlt an Nachwuchs und Führung mit Talent

Eine aktuelle Studie der internationalen Personalberatung Eric Salmon & Partners unterstreicht die personalpolitische Bedeutung der Digitalisierung. Besorgniserregend: Für die digitale Transformation fehlen der Studie zufolge in den Unternehmen talentierte Nachwuchs- und Führungskräfte. lesen

Projekte managen mit Srcum, Kanban und Co.

MM Akademie

Projekte managen mit Srcum, Kanban und Co.

Lernen Sie, schnelle Veränderungen und hohe Komplexität in Projekten sicher zu beherrschen. Wir geben Ihnen dafür die richtigen Werkzeuge an die Hand. Erfahren Sie mehr über das Agile Manifest und die 12 Prinzipien. lesen

Rittal und Integral arbeiten an den Strukturen für Industrie 4.0

Logistikplanung

Rittal und Integral arbeiten an den Strukturen für Industrie 4.0

Die Logistikberatung Integral unterstützt Rittal, einen führenden Anbieter für Gehäuse- und Schaltschranktechnik, Schaltschranksysteme und Schaltschrankklimatisierung, bei der Logistikplanung des neuen Produktionswerkes in Haiger. Der Schwerpunkt liegt hierbei auf der Gestaltung effizienter Prozesse durch Industrie-4.0-Strukturen. lesen

Weitere Artikel zum Thema

Drohne soll Inventur von Lagerbeständen vereinfachen

Inventur

Drohne soll Inventur von Lagerbeständen vereinfachen

Im Rahmen der Logimat stellt Linde Material Handling den Prototypen einer Inventurdrohne vor, durch den die Inventur von Lagerbeständen in Zukunft radikal vereinfacht werden soll. Durch die Kopplung der Drohne mit einem automatisierten Hochhubwagen sind dauerhafte Energieversorgung und Ortung in der Halle garantiert. lesen

Maschinenbau ist Vorreiter beim Thema Losgröße 1

Industrie 4.0

Maschinenbau ist Vorreiter beim Thema Losgröße 1

Bessere Individualisierbarkeit von Produkten bis hin zur Losgröße 1 gehört zu den revolutionärsten Veränderungen durch Industrie 4.0. Vorreiter beim Thema Losgröße 1 ist der Maschinen- und Anlagebau. Aus diesem Segment streben schon zwei Drittel der Firmen nach der neuen Individualisierungsstufe. Das sind Ergebnisse des bereits zum dritten Mal erhobenen „Deutschen Industrie 4.0 Index“. lesen

Mit KI zur vollen Kontrolle über die Wertschöpfungskette?

Künstliche Intelligenz

Mit KI zur vollen Kontrolle über die Wertschöpfungskette?

Das Hamburger Softwareunternehmen Evertracker hat am 14. Februar 2017 eine künstliche Intelligenz (KI) für die Logistikbranche auf den Markt gebracht. Die KI kann dem Unternehmen zufolge Prozesse entlang der Wertschöpfungskette vorausschauend steuern, automatisieren und vollkommen transparent machen. lesen

Berater setzen auf Datenanalyse

Mehr Zeit für wertschöpfende Aufgaben

Berater setzen auf Datenanalyse

Angesichts der wachsenden Datenflut ist Software-gestützte Datenanalyse zunehmend gefragt. Auch immer mehr Consulting-Firmen nutzen Analyse- und Visualisierungstools, um die Effizienz ihrer Beratung zu steigern und Zusammenhänge aufzuzeigen. Vielerorts sind allerdings noch Lösungen im Einsatz, die die Möglichkeiten der Datenanalyse nicht ausschöpfen. lesen

Planungsgenauigkeit durch Simultane Produktionsplanung erhöhen

Supply Chain Management

Planungsgenauigkeit durch Simultane Produktionsplanung erhöhen

Schwankende Nachfragen, kleiner werdende Losgrößen, ausgeschöpfte Kapazitäten, größere Teilevielfalt und ein komplexeres Supply Chain Management lassen die Produktionsplanung in vielen Unternehmen immer komplexer werden. Die Simultanplanung soll hier dank moderner Software neue Lösungsansätze bieten. lesen

Jetzt Robotik-Newsletter abonnieren!
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.