Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Hannover-Messe 2013

CAN-Open-Drehgeber lösen hoch auf

| Redakteur: Victoria Sonnenberg

Sendix F5868 und F5888: neue CAN-Open-Drehgeber mit durchgehender Hohlwelle bis 15 mm bei kompakter Baugröße von nur 58 mm.
Sendix F5868 und F5888: neue CAN-Open-Drehgeber mit durchgehender Hohlwelle bis 15 mm bei kompakter Baugröße von nur 58 mm. (Bild: Fritz Kübler)

Mit neuen Drehgebern ergänzt Kübler die Produktpalette seiner F-Multiturn-Familie um robuste, hochauflösende CAN-Open-Drehgeber.

Die Drehgeber verfügen über eine durchgehende Hohlwelle bis zu 15 mm bei kompakter Baugröße von nur 58 mm. Die optischen Drehgeber ohne Getriebe basieren den Angaben zufolge auf der innovativen und patentierten Intelligent-Scan-Technology-TM.

Weiterhin verfügt der Geber über eine Universal Scaling Function (USF). Die Geräte der Serie F58 werden beispielsweise zur Messung des Drehwinkels von Auslegern oder Oberwagen eingesetzt. Typische Anwendungen finden sich im Bereich Mobile Automation, aber auch in allen anderen Applikationen mit CAN-Open-Kommunikation können die neuen Drehgeber eingesetzt werden, heißt es weiter.

Drehgeber zu 100 % magnetisch unempfindlich

Die USF-Funktion verhindere, dass am Ende der physikalischen Auflösung eines Drehgebers bei aktiver Skalierung ein Fehler entsteht. Über diese Funktion wird das Produkt am Ende des Messbereichs automatisch korrigiert. Dadurch können bei endlosem Überdrehen in beiden Richtungen des Auslegers keine Messfehler auftreten. Durch die komplette Integration der Singleturn- und Multiturn-Funktionalität auf einem Opto-Asic ist der Drehgeber 100 % magnetisch unempfindlich.

Mit einer Multiturn- und einer Singleturn-Auflösung von jeweils 16 bit erreicht der Geber eine hohe Gesamtauflösung von bis zu 32 bit, welche die Kompatibilität zum CAN-Open-Profil gewährleistet.

Fritz Kübler GmbH auf der Hannover-Messe 2013: Halle 9, Stand E67

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 38896230 / Messtechnik / Prüftechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Sonderausgabe elektrotechnik AUTOMATISIERUNG: Smart Factory

Vernetzung in der Fabrik? Ja bitte, aber smart und sicher!

Was sind die fünf großen Stolpersteine auf dem Weg zur smarten Produktion? Lesen Sie über Möglichkeiten, Risiken und Notwendigkeiten, die eine Smart Factory mit sich bringt: Cloud, 5G, KI, Digital Twin, Sharing Economy. lesen

Erfolgreich mit Industrie 4.0

Smart Factory

Wir zeigen, worauf es auf dem Weg zur Smart Factory ankommt. Mit Erklärungen, Praxisbeispielen und Dos and Don'ts. lesen