Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Umformtechnik

Lasco-Prototyp arbeitet am Fraunhofer-Institut IWU

| Autor / Redakteur: Dietmar Kuhn / Dietmar Kuhn

3D-Darstellung der Lasco Axial-Vorschub-Querwalze 630, die jetzt für Forschungstätigkeiten an das Fraunhofer-Instititut IWU in Chemnitz übergeben wurde.
3D-Darstellung der Lasco Axial-Vorschub-Querwalze 630, die jetzt für Forschungstätigkeiten an das Fraunhofer-Instititut IWU in Chemnitz übergeben wurde. (Bild: Lasco)

Lasco, ein führendes Unternehmen für Maschinen und Anlagen der Umformtechnik, hat dem Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik (IWU) in Chemnitz einen Prototyp der Axial-Vorschub-Querwalze (AVQ) für Forschungszwecke zur Verfügung gestellt.

Die Umformmaschine ist nach Lasco-Angaben das Ergebnis einer zweijährigen Projektarbeit unter Beteiligung des IWU. Nun soll das Aggregat in der Forschung eingesetzt werden.

Vorschub-Querwalzen von Superlegierungen wird erforscht

Mithilfe der AVQ wird das Institut optimale Verfahrensbereiche des Vorschub-Querwalzens erforschen, speziell für Werkstoffe, die als schwierig umzuformen gelten. Dazu gehören hoch legierte Stähle, Titan, Kobaltlegierungen und Nimonic.

Nimonic ist ein Werkstoff der unter den Begriff Superlegierungen fällt. Als Superlegierungen werden Werkstoffe komplexer Zusammensetzung (Eisen, Nickel, Platin, Chrom oder Cobalt-Basis mit Zusätzen der Elemente Co, Ni, Fe, Cr, Mo, W, Re, Ru, Ta, Nb, Al, Ti, Mn, Zr, C und B) für Hochtemperaturanwendungen bezeichnet. Sie sind zumeist zunder- und hochwarmfest. Ihre Herstellung kann sowohl schmelzmetallurgisch als auch pulvermetallurgisch erfolgen.

Axial-Vorschub-Querwalze lässt sich mti einfachen Walzwerkzeugen verwenden

Das kompakt gebaute Aggregat wurde für die Verformung von rotationssymmetrischen Werkstücken bei kleinen Losgrößen, angefangen von Einzelstücken konzipiert. Lasco AVQ erlaubt die Verwendung einfacher und kostengünstiger Walzwerkzeuge zur Herstellung unterschiedlicher Werkstückkonturen. Die jeweilige Kontur ist in der Steuerung hinterlegt.

Die rotierenden kreiförmigen Werkzeuge werden abhängig von der Kontur zugestellt, während sich der Rohling zwischen den Werkzeugen hindurchbewegt. die Möglichkeit einer stufenweisen Reduzierung in mehreren Durchgängen erlaubt eine relativ hohe Querschnittsreduktion. Unterschiedlichste Walzformen können mit dem selben Werkzeug hergestellt werden.

Die Maschine wurde anlässlich der 4. Internationalen Konferenz „Accuracy in Forming Technology"“ ICAFT 2012 in Chemnitz erstmals dem internationalen Fachpublikum vorgestellt.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 37903260 / Umformtechnik)

Themen-Newsletter Produktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Meistgelesene Artikel

Der zerspanende Roboter auf dem Prüfstand

Zerspanende Roboter

Der zerspanende Roboter auf dem Prüfstand

07.12.18 - Sie sind günstiger geworden, genauer und auch steifer. Roboter bieten bereits jetzt in gewissen Industriebereichen gute Einsatzmöglichkeiten, so auch in der Zerspanung. Auf dem Technologietag „Zerspanen mit Robotern“ diskutieren Industrie und Forschung im Zweijahresrhythmus über die Entwicklung auf diesem Gebiet. lesen

Deutschlands KI-Vorreiter auf einen Blick

Künstliche Intelligenz

Deutschlands KI-Vorreiter auf einen Blick

04.12.18 - Deutschland soll Technologieführer für Künstliche Intelligenz (KI) werden, so das Ziel der Bundesregierung. Wo in Deutschland KI-Anwendungen entwickelt und angewendet werden, zeigt eine KI-Landkarte. lesen

Cobots machen 3D-Druck konkurrenzfähig

Additive Fertigung trifft Robotik

Cobots machen 3D-Druck konkurrenzfähig

06.12.18 - Voodoo Manufacturing betreibt inmitten von Brooklyn eine 1700 m2 große 3D-Drucker-Farm mit über 160 Geräten. Um noch effizienter zu werden, übernimmt ein mobiler, kollaborativer Roboter von Universal Robots das Be- und Entladen der Druckplatten. lesen