Bauteil-Kennzeichnung Tinte für die Luft- und Raumfahrtindustrie

Redakteur: Rebecca Vogt

Videojet hat eine neue schwarze Tinte entwickelt. Die Opaque-Tinte eignet sich laut Hersteller für die Pigment-Drucker der Continuous-Ink-Jet-(CIJ)-Reihe, welche speziell für die Aufbringung deutlicher und sauberer Kennzeichnungen auf schwer zu kennzeichnenden Oberflächen optimiert sind.

Anbieter zum Thema

Videojet hat eine neue Tinte für die Pigment-Drucker der CIJ-Reihe entwickelt.
Videojet hat eine neue Tinte für die Pigment-Drucker der CIJ-Reihe entwickelt.
(Bild: Videojet)

In der Luft- und Raumfahrtindustrie ebenso wie in der Automobilindustrie kommt eine Vielzahl unterschiedlicher Teile und Substrate zum Einsatz – darunter Metall, Plastik, Gummi und Keramik. Um Vorgaben hinsichtlich der Bauteil-Kennzeichnung einhalten zu können, sind laut Videojet gerade hier zertifizierte Tinten wichtig.

Deutliche und saubere Kennzeichnungen

Die neue Tinte erfülle den Wunsch der Branche nach besserer Druckqualität auf Bauteilen, teilt der Hersteller mit. Die Trocknungszeit liege bei Materialien wie Stahl in der Regel zwischen vier und sechs Sekunden, bei porösen Materialien wie Papier bei ein bis drei Sekunden. Mit der neuen, pigmentierten Tinte lassen sich laut Hersteller deutliche, saubere Kennzeichnungen auf Flächen aufbringen, auf denen farbbasierte Tinten nicht effektiv seien.

Sherry Washburn, Business Unit Manager Supplies bei Videojet, erklärt: „Diese Tinte wurde speziell für den 1710-CIJ-Drucker entwickelt und ersetzt unsere aktuelle Tinte 16-2000. Dabei sind die Eigenschaften der neuen Tinte identisch mit denen der Tinte 16-2000, die bereits im Rahmen zahlreicher Spezifikationen für die Bauteil-Kennzeichnung in der Luft- und Raumfahrtindustrie zugelassen und gelistet ist und von vielen Lieferanten und Herstellern der Branche verwendet wird.“

Verbesserte Druckqualität

Die neue schwarze Opaque-Tinte kann im aktuellen Videojet-1710-CIJ-Drucker für pigmentierte Tinten verwendet werden. Der 1710-CIJ steigere die Betriebszeit deutlich, reduziere die Wartungsanforderungen und verbessere die Druckqualität. Die Drucker dieser Modellreihe seien damit für die Luft- und Raumfahrtindustrie sowie die Automobilindustrie geeignet.

Der 1710-CIJ-Drucker nutzt das Smart-Cartridge-Betriebsmittelzufuhrsystem, das ein Verschütten praktisch vollständig verhindere. So sei nicht nur sichergestellt, dass die korrekten Betriebsmittel verwendet werden, sondern auch dass sie ihr Ablaufdatum noch nicht überschritten haben. Die neue Tinte ist in 600-ml-Kartuschen erhältlich, das zugehörige Make-up in 750-ml-Kartuschen.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:44563519)