Suchen

SKF/Instandhaltung Tragbarer Sensor erfasst Maschinendaten

| Redakteur: Beate Christmann

SKF präsentiert mit Enlight Quick Collect ein neues Werkzeug für die Anlagenüberwachung. Die Lösung besteht aus drei Komponenten: einem tragbaren Sensor, der Maschinendaten erfasst und diese drahtlos an ein mobiles Endgerät kommuniziert, sowie der Quick-Collect-App, die Schwingungs- und Temperaturwerte in Echtzeit überprüft und den Anwender umgehend über mögliche Probleme informiert.

Firma zum Thema

Der tragbare Sensor Enlight Quick Collect von SKF liefert eine Vielzahl betriebswichtiger Daten, beispielsweise in Bezug auf Vibrationen oder Temperaturen, und übermittelt sie drahtlos an ein mobiles Endgerät zur Auswertung.
Der tragbare Sensor Enlight Quick Collect von SKF liefert eine Vielzahl betriebswichtiger Daten, beispielsweise in Bezug auf Vibrationen oder Temperaturen, und übermittelt sie drahtlos an ein mobiles Endgerät zur Auswertung.
(Bild: SKF)

Mit Enlight Quick Collect will SKF seinen Kunden die Zustandsüberwachung von Maschinen nicht nur vereinfachen, sondern auch kostengünstiger gestalten. Ohne teures Equipment soll es damit praktisch jedem Mitarbeiter möglich werden, ungeplanten Anlagenstillständen vorzubeugen.

Sensor, mobiles Endgerät und App

Die Instandhaltungslösung besteht aus drei Komponenten: Ein tragbarer Sensor erfasst eine Vielzahl betriebswichtiger Maschinendaten, wie Schwingungs- und Temperaturwerte, und überträgt sie mit herkömmlicher Mobilfunktechnik an ein mobiles Endgerät. Die auf dem Smartphone oder dem Tablet installierte Quick-Collect-App führt eine Basisanalyse der Messungen in Echtzeit durch und informiert den Anwender umgehen über mögliche Probleme. Zudem speichert die App die gewonnen Erkenntnisse für tiefergehende Analysen ab und ermöglicht das Weiterleiten entsprechender Infos. Damit sollen selbst Einsteiger in der Lage sein, wichtige Inspektions-, Prozess- und Zustandsdaten zu erfassen, zu sammeln und untereinander auszutauschen.

Bildergalerie

Mehr Möglichkeiten per Upgrade

Wer sich umfangreiche Diagnosefunktionen wünscht, soll nach Vorstellung von SKF auf die Data-Collect-App upgraden. Diese liefert detailliertere, farbcodierte Zustandsanalysen auf Basis von ISO-Standards. Hinzu kommt die Möglichkeit, Drücke, Volumenströme oder Schmierungszustände zu erfassen und frei konfigurierbare, elektronische Checklisten zur Datenerfassung zu erstellen, die die Mitarbeiter schrittweise durch standardisierte Inspektions- und Instandhaltungsaufgaben führen. Auch unterstützende Bildmaterialien und Onlinehandbücher können integriert werden.

Zusätzlich bietet das Upgrade erweiterte Supportmöglichkeiten: Sollten die Mitarbeiter die gewonnenen Daten nicht zu interpretieren wissen oder einem schwerwiegenderen Problem begegnen, können sie sich aus dem System heraus mit Onlinesupportdiensten wie zum Beispiel den Experten der SKF Remote Diagnostic Services vernetzen.

(ID:44592427)