Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Kipp

Tragbolzen mit Sicherheitsplus

| Redakteur: Peter Königsreuther

Den besonders sicheren Tragbolzen gibt es stets brüniert und in 5 Größen für leichte bis mittelschwere Lasten, wie der Aussteller Kipp erklärt.
Den besonders sicheren Tragbolzen gibt es stets brüniert und in 5 Größen für leichte bis mittelschwere Lasten, wie der Aussteller Kipp erklärt. (Bild: Kipp)

Kipp sichert bei den aktuellen Tragbolzen den Fallring über ein Federband. Diese Möglichkeit erweitert den Einsatz auf kleine bis mittelgroße Lasten.

Kipp erweitert das Programm für den Werkzeugbau und Lastentransport um Tragbolzen mit Fallring. Die Neuentwicklung zeichnet sich durch ein Sicherheitsplus aus: Im Kopf des Tragbolzens sitzt ein Federband.

Die Feder drückt die Ringsicherung aus der Mittelachse und hält sie in der exzentrischen Position. Im gesteckten Zustand bleibt der Tragbolzen somit dauerhaft gesperrt. Auch bei lang anhaltenden Vibrationen kann er nicht mehr aus der Tragwange herausrutschen, heißt es. Der brünierte Tragbolzen ist CE-zertifiziert.

Es gibt ihn in 5 Größen. Die Typen von 12 bis 20 mm Nenndurchmesser und 55 bis 90 mm Nennlänge bestehen aus dem zähen 16MnCrS5-Stahl und sind für Belastungen ab 300 bis 900 kg bestimmt. Die größeren Varianten sind aus dem hoch belastbaren, verzugsarmen Vergütungsstahl 42CrMoS4 gefertigt. Die Belastungsfähigkeit liegt bei diesen Sorten zwischen 2 t und 6,4 t.

Heinrich Kipp Werk KG auf der Hannover-Messe 2013: Halle 5, Stand C13

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 38863600 / Konstruktionselemente)

Themen-Newsletter Konstruktion abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen