Antriebstechnik Transresch kooperiert mit Ingeteam

Redakteur: Claudia Otto

Berlin (co) – Der Berliner Antriebstechnik-Spezialist Transresch hat eine Kooperation mit der Ingeteam Technology S.A. vereinbart. Das Unternehmen nimmt eigenen Angaben zufolge Nieder- und Mittelspannungsumrichter mit Leistungsbauelementen wie IGBT, IGCT und Mikroprozessor-Steuerung des zur spanischen Ingeteam-Gruppe gehörenden Unternehmens ins Programm.

Anbieter zum Thema

Verwendet wird diese Technik in geregelten Antriebssystemen von Walz-, Zement-, Kraft- und Wasserwerken. Die Frequenzumrichter von Ingeteam (Fertigung etwa 2000 Umrichter/Jahr) werden gegenwärtig bevorzugt in Windkraftwerken, Schiffen und in der Industrie eingesetzt, heißt es.

Mit dieser Erweiterung des Angebotsspektrums gelinge es dem Antriebstechnik-Unternehmen besser, die Anforderungen unterschiedlicher Branchen und regionaler Märkte an elektrische Antriebssysteme großer Leistung zu erfüllen. Zum Portfolio des Antriebstechnik-Spezialisten gehören nach eigener Aussage Frequenzumrichter von ABB, Siemens und nun auch Ingeteam sowie Motoren führender europäischer Hersteller.

Die Frequenzumrichter-Technik erweitere den Drehzahlbereich des Drehstrommotors von nahe Null auf Werte weit über der Nenndrehzahl, und dies stufenlos. So werde der Antrieb immer im optimalen Arbeitsbereich betrieben und nur die Energie abgefordert, die auch benötigt wird. Das spart Kosten und die Produktivität des Prozesses erhöht sich, heißt es weiter. Zudem sei das aus Frequenzumrichter und Drehstrommotor bestehende Antriebssystem robust.

Jetzt Newsletter abonnieren

Verpassen Sie nicht unsere besten Inhalte

Mit Klick auf „Newsletter abonnieren“ erkläre ich mich mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung (bitte aufklappen für Details) einverstanden und akzeptiere die Nutzungsbedingungen. Weitere Informationen finde ich in unserer Datenschutzerklärung.

Aufklappen für Details zu Ihrer Einwilligung

(ID:240027)