Google+ Facebook Twitter XING LinkedIn GoogleCurrents YouTube

Stäubli auf der K

TX2-Sechsachsergeneration für Spritzgießmaschinen

| Redakteur: Andrea Gillhuber

Der TX2-Roboter mit seinen zukunftsweisenden Safety Features verspricht entscheidende Vorteile im Bereich Spritzgießen
Der TX2-Roboter mit seinen zukunftsweisenden Safety Features verspricht entscheidende Vorteile im Bereich Spritzgießen (Bild: Stäubli Tec-Systems GmbH Robotics)

Die Maschinen der Plastics Baureihen basieren auf den Standardrobotern der Serien TX/RX und decken unterschiedliche Traglastklassen bis maximal 190 kg und Reichweiten bis 3,4 m ab. Die Anbindung an Spritzgießautomaten erfolgt über die standardisierten Euromap-Schnittstellen 12 oder 67.

An der Spritzgießmaschine zählen Geschwindigkeit und Präzision sowie die Steifigkeit des Arms beim Einlegen und bei der Teileentnahme. Genau darauf hat sich Stäubli bei der Entwicklung der neuen TX2-Sechsachsergenaration konzentriert. Laut Unternehmen sind die Sechsachser um bis zu 30 % schneller geworden und noch etwas kompakter gebaut.

Zu den Vorteilen der TX2-Roboter zählen die integrierten Sicherheitsfunktionen sowie der reduzierte Raumbedarf für die Automation, da dank der „Safe Zone“-Funktion der Sicherheitssteuerung nur einfache Einhausungen nötig sind. Sogar Roboterapplikationen komplett ohne Schutzzaun sind denkbar. Bei der Annäherung eines Menschen reduziert der Roboter automatisch seine Geschwindigkeit. Die Sicherheitsfunktionen ermöglichen letztlich die Realisierung hybrider Automatisierungskonzepte, bei denen Mitarbeiter direkt mit Robotern zusammenarbeiten können und beispielsweise Greifer mit zu umspritzenden Einlegeteilen bestücken.

Kommentare werden geladen....

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Der Kommentar wird durch einen Redakteur geprüft und in Kürze freigeschaltet.

Anonym mitdiskutieren oder einloggen Anmelden

Avatar
Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
  1. Avatar
    Avatar
    Bearbeitet von am
    Bearbeitet von am
    1. Avatar
      Avatar
      Bearbeitet von am
      Bearbeitet von am

Kommentare werden geladen....

Kommentar melden

Melden Sie diesen Kommentar, wenn dieser nicht den Richtlinien entspricht.

Kommentar Freigeben

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

Freigabe entfernen

Der untenstehende Text wird an den Kommentator gesendet, falls dieser eine Email-hinterlegt hat.

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44329762 / Montage/Handhabung/Robotik)

Themen-Newsletter Automatisierung abonnieren.
* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Industrial Usability 2019

Das Anwendererlebnis im Mittelpunkt

Wie sieht eine erfolgreiche UX-Strategie aus? Ein Glück in Sachen Alleinstellungsmerkmal: Eine für alle, die gibt es nicht. Dieses Dossier bietet verschiedene aktuelle Ansätze und Trends in der Industrial Usability. lesen

Effizienzsteigerung

Mit Künstlicher Intelligenz erfolgreich durchstarten

Wie Sie Ihr erstes KI-Projekt starten, wie sich die Branche verändern wird und welche Best Practices es heute schon gibt – hier finden Sie die Fakten und das nötige Grundlagenwissen! lesen