Engel auf der K 2016 Überarbeitete Spritzgießmaschinenserien erfüllt Anwenderwünsche noch besser

Redakteur: Peter Königsreuther

Engel Austria hat seine hydraulischen Spritzeinheiten von Grund auf überarbeitet, wie es heißt und präsentiert auf der K 2016 in Halle 15 am Stand C58 die uner anderem die nächste Generation der Engel victory und Engel duo Maschinenserien für das präzisere sowie produktivere und ergonomischere Spritzgießen.

Firmen zum Thema

Engel Austria präsentiert auf der K 2016 die neue Generation der victory- und duo-Spritzgießmaschinenserien. Ergonomischer, individuell anpassbarer, energieeffizienter und prozessicherer soll die moderne Fertigung in der Kunststoffverarbeitung damit werden.
Engel Austria präsentiert auf der K 2016 die neue Generation der victory- und duo-Spritzgießmaschinenserien. Ergonomischer, individuell anpassbarer, energieeffizienter und prozessicherer soll die moderne Fertigung in der Kunststoffverarbeitung damit werden.
(Bild: Engel)

Die Größen der Einheiten sei neu gegliedert und die Leistungsdaten Einspritzdruck, Einspritzgeschwindigkeit und Plastifizierleistung, auch für zukünftige Anforderungen optimiert. So können die individuellen Anforderungen der Anwender bei der Auslegung der Maschine noch gezielter berücksichtigt werden, sagt Engel. Insgesamt ermöglichen die optimierten Modelle außer dem präziseren Einspritzen eine höhere Prozesssicherheit. Dazu tragen gleichermaßen die Temperatur- und die Druckregelung im Massezylinder bei, wie Engel erklärt. Der Traversentemperierung habe bei der Entwicklung ein besonderes Augenmerk gegolten: Der Temperaturregelbereich etwa wurde vergrößert, um über ein breiteres Materialspektrum ein Verkleben in der Einzugszone und die Aufnahme von Feuchtigkeit sicher auszuschließen. Sowohl beim Kühlen als auch Heizen der Traverse, minimiere das neue Konzept die Energieverluste. Zur besseren Regelbarkeit der Drücke trägt vor allem das überarbeitete Kolbendesign bei, so Engel.

Gewichtskontrolle setzt sich durch

Um auch bei Schwankungen der Umgebungsbedingungen und im Rohmaterial eine hohe Prozesskonstanz zu erreichen, hat Engel die Software „iQ weight control“ entwickelt, die, wie es weiter heißt, Sollabweichungen automatisch erkennt und noch im selben Schuss automatisch ausgleicht. Für Spritzgießmaschinen mit elektrischen Spritzeinheiten habe sich diese Lösung sehr gut etabliert. Ab der K 2016 wird die Software auch für die hydraulischen Spritzgießmaschinen als Option angeboten.

Gute Ergonomie spart Zeit

Die neuen Designmerkmale der hydraulischen Engel-Spritzgießmaschinen erhöhen zudem die Ergonomie, sowohl für den Maschinenbediener als auch den Instandhalter. So sorgt die neue Anordnung der Schaltschränke und der Pumpen bei den Engel duo Spritzgießmaschinen für mehr Übersicht und eine bessere Zugänglichkeit. Bei einigen Maschinenmodellen reduziert sie sogar die Standfläche.

Beim Zylindertausch können laut Engel die ausgebauten Massezylinder jetzt auch ohne zusätzliche Vorrichtungen außerhalb der Maschine abgestellt werden. Die Zylinder seien dafür über die kompletten Baureihen mit stabilen Standfüßen ausgestattet. Der Ein- und Ausbau der Zylinder erfordere keine Sonderwerkzeuge, beschleunige damit den Prozess und reduziere die Stillstandszeiten. Ein besonders deutlicher Effizienzsprung ergibt sich für die großen Einheiten, für deren Austausch nur noch wenige Schrauben zu bedienen sind. Mit dem neuen Design hat der Spezialist das Prinzip der Werkzeugschnellspannung auch auf die Massezylinder übertragen.

(ID:44317161)