Suchen

Gefahrguttransporte Überwachungsgerät für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen

| Redakteur: M.A. Frauke Finus

Die Fela Management AG, Hersteller von elektronischen Komponenten und Verkehrstelematik-Lösungen, bietet mit dem Car Loc AT-ATEX-II ein robustes Überwachungsgerät für den Gefahrgüterverkehr.

Car Loc AT-ATEX-II dient der Überwachung von Gefahrguttransporten und deren Routen.
Car Loc AT-ATEX-II dient der Überwachung von Gefahrguttransporten und deren Routen.
(Bild: Fela)

Car Loc AT-ATEX-II ist für den langfristigen Einsatz in rauen Umgebungen konzipiert. Die Besonderheit: Das Gerät ist nach der ATEX-Produktrichtlinie 94/9/EG zertifiziert und besitzt die ATEX-Zulassung II 2G Ex iB IIB T4. Das heißt, es darf auch in der explosionsgefährdeten Zone 1 eingesetzt werden. Zone 1 ist ein Bereich, in dem sich bei Normalbetrieb gelegentlich eine gefährliche explosionsfähige Atmosphäre als Gemisch aus Luft und brennbaren Gasen, Dämpfen oder Nebeln bilden kann.

Car Loc AT-ATEX-II dient der Überwachung von Gefahrguttransporten und deren Routen. Am Transporter angebracht, übermitteln die Geräte unter anderem Positionen, Zeiten und projektspezifische Daten zur weiteren Verarbeitung an das webbasierte Car Loc-Portal. Die integrierte Schockdetektion gibt Hinweise auf Beschädigungen durch Stöße und erleichtert damit die spätere Schadensregulierung. Durch hoch sensible GPS-Empfänger ist auch in schwierigen Umgebungen eine präzise Ortung möglich. Abweichungen lösen Alarm aus, beispielsweise wenn der Transporter die Route verlässt oder in ein für den Transport gesperrtes Gebiet einfährt. Die intelligente Gerätelogik meldet alle relevanten Ereignisse automatisch via GPRS an das Car-Loc-Portal – und das sogar weltweit. Die autarke Energieversorgung erlaubt zudem einen wartungsfreien Betrieb über Jahre hinweg.

(ID:43636074)