Suchen

Pharma- / Kosmetik- / Medizinindustrie Ultraschallsensoren überwachen Füllstand kontinuierlich und berührungslos

| Redakteur: Udo Schnell

Die Ultralschallsensoren der CLD-Serie überwachen Füllstände von Flüssigkeiten mit Hilfe der Laufzeitmessung eines Ultraschallsignals, das am Tankboden eingekoppelt und an der Medienoberfläche zurückreflektiert wird. Die CLD-Ultraschallsensoren nutzen nach Angaben von Sensortechnics eine spezielle Puls-Ultraschalltechik, die sehr präzise und zuverlässige Messungen ermöglicht.

Firmen zum Thema

Die Ultraschallsensoren werden an der Tankunterseite befestigt, ohne dass ein Kopplungsmittel nötig ist. Bild: Sensortechnics
Die Ultraschallsensoren werden an der Tankunterseite befestigt, ohne dass ein Kopplungsmittel nötig ist. Bild: Sensortechnics
( Archiv: Vogel Business Media )

Die Messtechnik gewährleiste zudem uneingeschränkte Medienverträglichkeit und vollkommene Sterilität im Einsatz. Die Ultraschallsensoren liefern ein analoges Spannungssignal proportional zur Füllstandshöhe. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, durch Ausgabe eines Schaltsignals bestimmte kundenspezifische Füllstandsniveaus zu überwachen.

Ultraschallsensoren können an unterschiedliche Anwendungen angepasst werden

Die Ultraschallsensoren der CLD-Serie ermöglichen eine kontinuierliche Niveaumessung in Gefäßen und Behältern aus Kunststoff oder Metall und lassen sich an verschiedene Tankgrößen und -geometrien anpassen. Die Detektoren werden an der Tankunterseite befestigt, ohne dass ein Kopplungsmittel nötig ist.

Sensortechnics bietet eigenen Angaben zufolge weitreichende Flexibilität in der kundenspezifischen Anpassung dieser Detektoren an unterschiedliche Applikationen.

Die neuen Ultraschallsensoren eignen sich, laut Sensortechnics, hervorragend für eine Vielzahl von Anwendungen aus den Bereichen Medizintechnik, Labortechnik, Pharmazie und Industrie.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 236638)